Jaguar Land Rover beim 45. AvD Oldtimer Grand Prix

Mit den prominenten Gästen Christian Danner und Holger Stromberg feiert Jaguar Land Rover seinen stilvollen Auftritt beim 45. AvD Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring. Schon am Samstag besuchten circa 20.000 Zuschauer den Oldtimer Grand Prix in der Eifel, auf dem der britische Premiumhersteller mit Highlights seiner beiden ikonischen Marken wieder ein Hauptanlaufpunkt für Fans und Liebhaber ist. Automobiler Stargast Nummer Eins auf dem Areal ist in diesem Jahr der Supersportwagen Jaguar XJ220. Vor 25 Jahren aus der Taufe gehoben, war der nur 281 Mal gebaute Bolide bis Mitte der 90er-Jahre mit fast 350 km/h der schnellste Serienwagen der Welt. Quellenangabe: “obs/Jaguar Land Rover Deutschland GmbH – Presse Jaguar/Gudrun Muschalla”

Schwalbach/Nürburgring (ots) –

- Großer und hochwertiger Auftritt auf dem 3.000 m2 großen Gelände
in der Jaguar Kurve des Nürburgring-Grand-Prix-Kurses
- Legendärer Supersportwagen XJ220 feiert 25-jähriges Jubiläum in 
der Eifel. Mit knapp 350 km/h bis Mitte der 90er-Jahre 
schnellster Serienwagen der Welt
- Jaguar XKSS "Zero Car" - Blaupause für neun neu aufgebaute 
"Continuation Cars" des 1957 vorgestellten ersten 
Supersportwagens der Autogeschichte
- Live-Moderationen und Autogrammstunden mit Christian Danner und 
Star-Koch Holger Stromberg
- Live-Cooking für Gourmets von Star-Koch und Nutritionist Holger 
Stromberg
- Neue Serienmodelle Jaguar XF Sportbrake und Range Rover Velar 
sowie SVR- Versionen des F-TYPE und dem Range Rover Sport als 
weitere Eyecatcher

Mit den prominenten Gästen Christian Danner und Holger Stromberg feiert Jaguar Land Rover seinen stilvollen Auftritt beim 45. AvD Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring. Schon am Samstag besuchten circa 20.000 Zuschauer den Oldtimer Grand Prix in der Eifel, auf dem der britische Premiumhersteller mit Highlights seiner beiden ikonischen Marken wieder ein Hauptanlaufpunkt für Fans und Liebhaber ist. Automobiler Stargast Nummer Eins auf dem Areal ist in diesem Jahr der Supersportwagen Jaguar XJ220. Vor 25 Jahren aus der Taufe gehoben, war der nur 281 Mal gebaute Bolide bis Mitte der 90er-Jahre mit fast 350 km/h der schnellste Serienwagen der Welt. Ebenfalls sehr populär bei den Gästen ist der Vorläufer (“Car Zero”) einer Serie von neun nach Originalplänen neu aufgebauten XKSS. Diese “Continuation Cars” schließen einen “missing link” in der Markenhistorie – entstanden durch ein Feuer im Jaguar-Werk, dem 1957 neun Autos einer 25er-Serie zum Opfer fielen. Der XKSS basierte auf dem Le Mans-Sieger D-Type und gilt als erster Supersportwagen der Autogeschichte. Mit je einem fertig restaurierten und einem nicht restaurierten Modell demonstriert Jaguar Land Rover Classic an diesem Wochenende seine aktuellen Reborn-Programme für den Jaguar E-Type und den Range Rover Classic. Der neue Jaguar XF Sportbrake feiert am “Ring” präsentiert sich ebenfalls am Ring; Freunde der Marke Land Rover freuen sich über ein erstes Rendezvous mit dem neuen Range Rover Velar ebenso wie High Performance-Anhänger über die SVR-Versionen des Jaguar F-TYPE und Range Rover Sport. Moderatorin Petra Bindl bittet auch morgen nochmals zu Interviews auf die Bühne. Christian Danner, Chef Instruktor der Jaguar Driving Academy, beantwortet Fragen zum Jaguar-Engagement in der Formel E und den von ihm geleiteten Fahrerlehrgängen auf dem Nürburgring. Auch Starkoch und Ernährungsexperte Holger Stromberg wird interviewt – und ist, gemeinsam mit seinem Team, mit dem Live-Cooking für die Jaguar Land Rover Gäste beschäftigt.

Beim 45. AvD Oldtimer Grand Prix begeistert Jaguar Land Rover mit einem Großaufgebot an Neuheiten, Jubiläen für zwei klassische Helden und prominenten Gästen. In gewohnt lockerer Atmosphäre und stilvollem Ambiente wird die Liebe zu alten und neuen Automobilen für jeden Besucher sofort spürbar. Dass das Jaguar Land Rover “Village” auch noch oberhalb der Jaguar Kurve errichtet ist, verleiht dem Auftritt das “i”-Tüpfelchen.

Genauso so empfindet es auch Sternekoch Holger Stromberg, der zum zweiten Mal Gast beim “OGP” ist: “Schon im letzten Jahr habe ich die Atmosphäre so nah an der Rennstrecke genießen können. Ich freue mich sehr in diesem Jahr wieder dabei zu sein, um die Jaguar Land Rover Gäste zu verwöhnen”, sagt der bekannte Nutritionist. Mit urbanen Trendgerichten, die er selbst “live” vor Ort mit seinem Team zubereitet, stärkt Stromberg die Oldtimer-Fans.

Christian Danner: “Liebe die Kombination aus alten und neuen Autos” Formel 1-Experte Christian Danner ist im Gegensatz zu Holger Stromberg langjähriger Stammgast beim großen Stelldichein der Classic Car-Szene in der Eifel. Immer wieder gerne nutzt er die Sommerpause in der Formel 1, um, statt am RTL-Mikrofon einen Grand Prix zu kommentieren, die automobilen Preziosen aus dem Hause Jaguar sowie aktuelle Neuheiten genauer in Augenschein zu nehmen. Besonders beeindruckt den Chef Instruktor der Jaguar Driving Academy der XJ220: “Die frühen 90er-Jahre waren eine glänzende Epoche für extreme Supersportwagen, nichts schien unmöglich. Bis heute übt der XJ220 auf mich eine ungeheure Präsenz aus, allein schon wegen seiner sehr flachen und zugleich langen Karosserie sowie der brutalen Power seines Bi-Turbo-Motors. Ich finde es super, dass auf dem Stand neben solchen Helden der Markengeschichte auch immer die neuesten Modelle beider Marken gezeigt werden. Neben dem neuen Range Rover Velar gefällt mir der XF Sportbrake besonders gut, vereint er doch die Designklasse eines Jaguar mit einigen sehr praktischen Tugenden.”

XJ220 und XKSS: Zwei Jaguar Supersportwagen im Abstand von 35 Jahren Neben den Neuheiten der Gegenwart und den PS-gewaltigen SVR-Versionen des Jaguar F-TYPE und Range Rover Sport stehen der bereits erwähnte XJ220 und sein spiritueller Vorgänger Jaguar XKSS im Mittelpunkt des Jaguar Land Rover Standes. Der unter vielen anderen Prominenten von Elton John und dem Sultan von Brunei georderte XJ220 war mit einer Höchstgeschwindigkeit von knapp 350 km/h bis Mitte der 90er Jahre das schnellste Serienautomobil der Welt. Als Konzeptstudie zeigte Jaguar den XJ220 bereits 1988, da noch mit klassischem V12-Saugmotor, Allradantrieb und Flügeltüren. Im 1992 angelaufenen Serienmodell mit konventionellen Türen schickte dann ein 542 PS starker 3,5-Liter-V6 mit Bi-Turbo-Aufladung seine Kraft allein auf die Hinterräder.

Als Jaguar ankündigte, maximal 350 Einheiten bauen zu wollen, gingen in wenigen Tagen 1.200 Bestellungen ein. Bis 1994 verließen jedoch nur 281 Exemplare des XJ220 das eigens für ihn neu errichtete Werk, umso begehrter ist ein XJ220 bis heute bei passionierten Sammlern.

E-Type und Range Rover Classic: Wenn Ikonen neu geboren werden… Mit den Reborn-Programmen bietet der Geschäftsbereich Jaguar Land Rover Classic seinen Kunden hochqualifizierte Werksrestaurierungen ikonischer Fahrzeuge beider Marken an. Wie sorgfältig die Classic-Spezialisten bei ihrer Arbeit vorgehen, demonstriert Jaguar Land Rover am Nürburgring mit je einem bereits fertigen sowie einem noch im Original-Zustand verharrten Exemplar des E-Type und des Range Rover Classic.

Anders als bei den Reborn-Programmen handelt es sich bei den von Jaguar Classic aufgelegten “Continuation Cars” um von Grund auf neu aufgebaute Modelle historischer Markenikonen. Der Serie von sechs nach originalen Konstruktionsplänen 2014/15 neu aufgebauten E-Type Lightweight von 1963 folgen nun neun “fehlende” Modelle des ursprünglich auf 25 Einheiten ausgelegten XKSS. Anhand des im Werksbesitz befindlichen Vorläufers der Kundenserie (“Car Zero”) können Besucher die hohe Fertigungsgüte dieser wunderschönen Nachbauten im Detail begutachten. Sie werden mit fortlaufenden Fahrgestellnummern noch 2017 ausgeliefert und schließen nun die 1957 durch ein Feuer im Werk Browns Lane entstandene Lücke in der Jaguar Markengeschichte.

Das könnte Sie auch interessieren: