Wespe im Auto: Was passiert bei einem Unfall?

Wespen im Auto Gefahr
Wespe im Auto: Am besten schnell anhalten und den Störenfried an die Luft setzen. Quelle HUK-COBURG/Hagen Lehmann Cobug

Die Beziehung von Autofahrern und Insekten ist keine Lovestory. Ärgern sich viele darüber, dass sie nach jeder längeren Fahrt die Scheibe säubern müssen, gibt es nicht wenige, die ein schlechtes Gewissen haben, vielen der durchaus nützlichen Lebewesen den Garaus gemacht zu haben. Vor allem im Spätsommer bekommt die problematische Beziehung aber noch einen besonderen Kick: Dann werden Wespen besonders aktiv. Bei ihrer Nahrungssuche machen die vor wenig halt – auch nicht vor Autos.
Die Reaktionen vieler auf Wespen lassen sich derzeit nicht nur in Eisdielen beobachten: vorsichtiger Respekt ist die Regel, Panikreaktionen sind keine Seltenheit. Während panisches Handeln in Eisdielen in den meisten Fällen glimpflich verläuft, können sie im Auto einen größeren Schaden nach sich ziehen.
In einem solchen Fall ist Ruhe zwar die beste Reaktion, dies aber Menschen zu raten, die Angst vor Wespen haben, ist schwierig. Die HUK-Coburg rät in solchen Fällen, möglichst schnell anzuhalten und den ungebetenen Fahrgast an die Luft zu setzen, ohne ihn sonderlich zu reizen.
Kommt es aufgrund einer überraschenden Wespenbegegnung im Auto doch einmal zu einer Situation, in der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren, kommt die Versicherung für den Schaden auf – egal ob es sich um das gegnerische oder das eigene Fahrzeug handelt.

Mit knapp zwölf Millionen Kunden ist die HUK-COBURG der große Versicherer für private Haushalte mit traditionell preisgünstigen Angeboten von der Kfz-Versicherung über Haftpflicht-, Unfall-, Sach- und Rechtsschutzversicherung bis hin zur privaten Kranken-, der Lebens- sowie der privaten Rentenversicherung. Mit Beitragseinnahmen 2017 von über sieben Mrd. Euro zählt sie zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Traditioneller Schwerpunkt ist die Kfz-Versicherung: Mit über 11,6 Millionen versicherten Fahrzeugen ist sie der größte deutsche Autoversicherer. In der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung belegt sie Platz zwei. Die HUK-COBURG mit Sitz in Coburg beschäftigte Ende 2017 insgesamt über 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

www.huk.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Magazin, Ratgeber
volvo t5
Mehr Drehmoment, mehr Fahrspaß für Volvo Allradmodelle

Polestar Performance Optimierung für Volvo Allradmodelle Neue Software schickt mehr Drehmoment an die Hinterachse Bessere Traktion und präziseres Handling bei...

Schließen