SKODA baut Motoren- und Allradangebot für KODIAQ, OCTAVIA und CITIGO weiter aus

   - Bärenstarker Allradbenziner 2,0 TSI DSG 4x4 mit 140 kW (190 PS) 
     ab sofort für SKODA KODIAQ verfügbar
   - Antriebsoptionen des Allradlers OCTAVIA COMBI SCOUT ebenfalls 
     erweitert um 140 kW (190 PS) starken Turbobenziner 2,0 TSI 4x4 
     mit 7-Gang-DSG
   - Besonders wirtschaftlicher Dreizylinder 1,0 MPI 55 kW (75 PS) im
     Kleinstwagen SKODA CITIGO jetzt mit automatisiertem 
     5-Gang-Schaltgetriebe (ASG) verfügbar
   - Alle neuen Antriebsvarianten erfüllen die Emissionsnorm Euro 
     6d-TEMP
SKODA baut Motoren- und Allradangebot weiter aus
SKODA baut Motoren- und Allradangebot für KODIAQ, OCTAVIA und CITIGO weiter aus: SKODA erweitert die Motorenpalette des großen SUV KODIAQ um den 140 kW (190 PS) starken Topbenziner. Der 2,0 TSI ist mit 7-Gang-DSG und Allradantrieb kombiniert. Mit diesem Motor ausgestattet, ist der KODIAQ ab 36.600 Euro zu haben. Quelle: obs/Skoda Auto Deutschland GmbH/SKODA

SKODA erweitert sein Angebot an modernen Euro-6d-TEMP-Antrieben um weitere Motor-/Getriebevarianten. Sowohl der abenteuerlustige SKODA OCTAVIA COMBI SCOUT als auch das große SUV KODIAQ sind ab sofort mit dem neuen Benziner der Allradversionen bestellbar: dem 2,0 TSI DSG 4×4 140 kW (190 PS)*. Zugleich steht der bewährte 55 kW (75 PS)* starke Dreizylinder 1,0 MPI für den Kleinstwagen SKODA CITIGO jetzt auch mit automatisiertem 5-Gang-Schaltgetriebe (ASG) zur Verfügung. Sämtliche neuen Antriebsoptionen erfüllen die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP.

Allradfans genießen bei SKODA jetzt noch größere Wahlfreiheit. Im SUV-Modell KODIAQ stellt der 140 kW (190 PS) starke 2,0 TSI DSG 4×4 eine weitere attraktive Antriebsoption dar. Das Aggregat ist als Topbenziner ist für die Ausstattungslinien Ambition, Style und L&K, für die Modellvarianten SCOUT und SPORTLINE sowie für das Sondermodell SOLEIL verfügbar. Der allradgetriebene KODIAQ Ambition mit diesem Triebwerk startet bei 36.600 Euro. Daneben bietet SKODA den neuen Benziner auch für seine andere SUV-Baureihe an. Den KAROQ SPORTLINE, die betont sportliche Version des erfolgreichen Kompakt-SUV, gibt es ab 36.420 Euro mit seiner neuen Allrad-Topmotorisierung 2,0 TSI DSG 4×4 140 kW (190 PS)*.

Die durchgehend für 4×4-Antrieb ausgelegte Abenteurervariante des bestverkauften SKODA Modells, der SKODA OCTAVIA COMBI SCOUT, erhält mit dem neuen Topbenziner eine zusätzliche Triebwerksoption. Motorisiert mit dem 2,0 TSI DSG 4×4 140 kW (190 PS) und automatisch geschaltet über ein siebengängiges Doppelkupplungsgetriebe, geht der Kombi im kraftvollen Offroad-Look ab 33.580 Euro an den Start. Diese Motorisierung steht darüber hinaus für weitere OCTAVIA-Varianten zur Verfügung.

Im pfiffigen Kleinstwagen CITIGO kombiniert SKODA den beliebten und außerordentlich wirtschaftlichen Benziner 1,0 MPI 55 kW (75 PS) mit dem automatisierten Schaltgetriebe ASG. Der Dreizylinder mit Multipointeinspritzung (MPI) verfügt über Start-Stopp-Automatik sowie Bremsenergierückgewinnung und erfüllt wie alle aktuellen Antriebe der Marke die Emissionsvorgaben der Euro-6d-TEMP-Norm. Kunden können den SKODA CITIGO 1,0 MPI ASG ab 11.110 Euro ordern.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2- Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter www.skoda-auto.de/wltp.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

(ots)

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Autowelt
Mazda MX-5 bei „Best Cars“
Erneuter Sieg für den Mazda MX-5 bei „Best Cars“

• Gewinner in der Kategorie Cabrios Import mit 13,1 Prozent • Bei der 43. Leserwahl der auto motor und sport...

Schließen