Mazda6 und Mazda MX-5 zählen zu den Restwertriesen

Mazda Restwertriesen

  • Zweitgeringester Wertverlust in Euro für den Mazda6 im Segment „Mittelklasse”
  • Mazda MX-5 erreicht den dritten Platz im Segment „Cabrios” bei geringstem Wertverlust in Euro
  • Restwertriesen werden von Focus Online und Marktforschungsunternehmen Bähr & Fess Forecast ermittelt

Auch im zweiten Halbjahr 2018 sind wieder Mazda Modelle unter den Restewertriesen. In der Kategorie geringster Wertverlust in Euro erreicht der Mazda Skyactiv-G 145 Kombi (Verbrauch: 6,3 l/100 km, CO2: 144 g/km) den zweiten Rang im Segment „Mittelklasse” und der Mazda MX-5 Skyactiv-G 132 Roadster (Verbrauch: 6,3 l/100 km, CO2: 143 g/km) den dritten Platz im Segment „Cabrios”. Zu diesem Ergebnis kommt „Focus Online” in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Bähr & Fess Forecast in der Studie „Restwertriesen 2018″, die jährlich zweimal ermittelt werden.

Bei einer Haltedauer von vier Jahren und 15.000 Kilometern Jahresfahrleistung beziffert das Marktforschungsunternehmen den Wertverlust für den Mazda6 auf 14.347 Euro. Das entspricht einem Restwert von 48 Prozent.

Ebenfalls einen sehr guten Restwert bescheinigt das Unternehmen dem Mazda MX-5 Skyactiv-G 132 Roadster. Nach vier Jahren und 15.000 Kilometern Jahresfahrleistung liegt der Wertverlust bei 10.805 Euro, somit weist der MX-5 einen Restwert von 53 Prozent auf.

Das könnte Sie auch interessieren: