G-POWER M4 CS F82 mit 600 PS – Sondermodell noch rarer gemacht

G Power BMW

Aresing/ Ot. Autenzell,  (PresseBox) – Die M-Ausführungen der BMW 3er bzw. 4er Reihe gehören zweifellos zu den beliebtesten Sportwagen in ihrem Segment. Das gilt umso mehr für die limitierten Sondermodelle, die der Münchener Hersteller über die vergangenen Jahrzehnte in regelmäßigen Abständen auf dem Markt gebracht hat. Der bisher letzte Vertreter dieser Art ist der M4 CS, der auf Vorgänger mit so ruhmreichen Beinamen wie GTS, CSL, GT oder auch Sport Evolution folgte. Eines dieser seltenen Coupés wurde nun bei G-POWER einer Leistungskur unterzogen.

Mittels einer Kombination aus Software- und Hardware-Upgrades wird eine deutliche Leistungssteigerung des drei Liter großen Reihensechszylinders erreicht. Satte 600 PS stehen bei einer Drehzahl von 6.500 U/min zur Verfügung, während das maximale Drehmoment von kraftvollen 740 Nm zwischen 4.000 und 5.500 U/min anliegt.

G-Power BMW M4 CS Tuning

Neben der individuellen G-POWER-Performance-Software, die ihre Zusatzpower in Abhängigkeit von den Öl- und Wassertemperaturen des S55B30-Motors entfaltet und die werksseitigen Motorschutz- und Diagnosefunktionen unbeeinträchtigt lässt, sorgt insbesondere eine hauseigene Turbolader-Modifikation für den signifikanten Leistungssprung. Deren zentrale Maßnahme ist der Austausch des serienmäßigen Verdichterrads durch ein von G-POWER entwickeltes und mittels CNC-Frästechnik gefertigtes Exemplar. Dessen Durchmesser fällt deutlich größer aus als beim OEM-Bauteil.

Darüber hinaus sorgen zahlreiche Detailmaßnahmen für eine überragende Durchflussrate, welche das G-POWER-Turbinenrad im Vergleich zur Serie deutlich effizienter macht. Zugleich ist es aber auch leichter, sodass sich das Trägheitsmoment reduziert: Ein optimiertes Ansprechverhalten ist das spürbare Ergebnis. Parallel optimiert G-POWER auch die Abgasturbine: Speziell geschwungene Turbinenblätter mit gekappten Enden sorgen für eine reduzierte Abgastemperatur, die in der Folge sie sichere Umsetzung höherer Ladedrücke erlaubt. Perfektioniert wird der Wirkungsgrad des Systems durch CNC-gefräste Abgas- und Verdichtergehäuse mit vergrößerten Zu- und Abgängen. Abschließend werden die modifizierten Turbolader einer dynamischen Feinwuchtung mit bis zu 250.000 U/min unterzogen, die eine überdurchschnittliche Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Lader sicherstellt.

Mit feinster Technik wurde auch die Abgastechnik aufgerüstet: An G-POWER-Downpipes schließt sich eine aus superleichtem Titan gefertigte Abgasanlage an, die ihren herrlichen Turbo-Sound durch vier 90-Millimeter-Carbon-Endrohre emittiert.

Dank einer Aufhebung der elektronischen Vmax-Limitierung darf der G-POWER-M4 CS seine Kraft auch ungebremst in Vortrieb ummünzen, sodass die Tachonadel sich auf Anforderung über die 320-km/h-Markierung erhebt. Auf 100 km/h katapultiert sich das Power-Coupé in nur 3,7 Sekunden.

Für eine perfekte Straßenlage des M-Sondermodells zeichnen ein G-POWER G4M RS-Gewindefahrwerk mit verstellbarer Dämpferwirkung sowie die gewichtsoptimierten HURRICANE RR-Schmiederäder in den XL-Formaten 9×20 und 10,5×21 Zoll mit Hochleistungsbereifung der Dimensionen 265/30 R20 und 295/25 R21 verantwortlich.

Weitere Details zu den G-POWER Produkten für den BMW M4 F8X finden Sie in unserem Onlineshop: www.g-power.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Tuning Szene
Ford Mustang BULLITT[TM]
Ford Mustang BULLITT[TM] Sonderedition

- Die limitierte Sonderedition zu Ehren des 50. Jubiläums des gleichnamigen Filmklassikers feiert auf dem Genfer Automobilsalon ihre Europa-Premiere -...

Schließen