Der Arden Range Rover AR 12

Arden Range Rover AR 12

Mit dem AR 12 präsentiert die Arden Automobilbau GmbH auf dem 88. Genfer Autosalon (Stand: 6430, Halle: 6) erneut ein Gesamtkunstwerk der automobilen Veredelungskunst. Karosserie, Fahrwerk, Felgen, Motor und Interieur des Range Rover LG erhalten durch Arden eine umfangreiche Athletisierung.

Bereits im Stand vermitteln die Arden Radlaufverbreiterungen des Widebody Kit einen potenten Eindruck. Frontschürze, Heckschürze, Seitenschweller sowie der neue Kühlergrill komplettieren das sportlich-kraftvolle Erscheinungsbild des Design-Makeover. Und Arden überzeugt auch bei der Qualität: Denn Arden setzt bei all seinen Karosseriemodifikationen auf modernste Fertigungsverfahren. Alle Komponenten erfüllen OEM-Qualitätsanforderungen, überzeugen durch Passgenauigkeit und perfekte Oberflächenqualität.

Mit der gleichen Sorgfalt widmet sich das Krefelder Traditionsunternehmen auch der Leistungsoptimierung des Antriebsaggregats: Durch die Implementierung von acht Hochleistungs-Schmiedekolben, einem Kompressor-Upgrade sowie der Anpassung der Serienelektronik aktiviert Arden die üppig vorhandenen Kraftreserven des V8-Aggregats und kombiniert sie mit einer soundgewaltigen klappengesteuerten Sportabgasanlage. Das daraus resultierende Leistungsplus auf 500kW/680PS (Serie: 416kW/565PS) sowie das deutlich erstarkte Drehmoment auf 810Nm (Serie: 700Nm) katapultieren den AR 12 in beeindruckenden 4,9 Sekunden von null auf hundert Stundenkilometer (Serie: 5,4 Sek.). Die Höchstgeschwindigkeit begrenzt Arden elektronisch auf 250 km/h.

Der gesteigerten Performance des AR 12 Rechnung tragend montiert Arden eine Hochleistungs-Rad-/Reifenkombinationen im exklusiven 10,5 x 23-Zoll XXL-Format: Die neue Schmiedefelge “Sportline II” überzeugt gleichwohl durch geringes Gewicht sowie durch seinen sportlichen Look im 10-Speichen-Design. Für optimalen Grip verwendet Arden Reifen des Typs Continental SportContact 6 in der Größe 295/35 R23.

Perfekt in Szene gesetzt werden die Designerfelgen durch die elektronische Tieferlegung. Diese senkt den Fahrzeugschwerpunkt um bis zu 25 Millimeter und unterstützt die Seriendämpfer optimal beim sportlichen Handling des AR 12.

Arden gelingt im Innenraum die perfekte Symbiose aus sportlicher Funktionalität und anspruchsvollem Ambiente. Rautengesteppte-Ledersitze und Einlegeteppiche, Aluminium-Pedalauflagen sowie ein mit Alcantara und Leder veredeltes Lenkrad individualisieren das SUV-Interieur zur exklusiven Schaltzentrale auf dem Asphalt und im Gelände.

Weitere Informationen zum exklusiven Programm für Range Rover gibt es auf der Webseite www.arden.de.

Keyfacts Arden AR 12:

(Basis Range Rover LG)

Umfang der Arden Modifikationen:

– Arden elektronische Tieferlegung

– Arden Frontschürze

– Arden Heckschürze

– Arden Seitenschweller

– Arden Kühlergrill

– Arden Radlaufverbreiterungen

– Arden Hochleistungs-Abgasanlage mit Sport-Metallkatalysatoren und Klappensteuerung

– Arden Leistungssteigerung mittels Kennfeldoptimierung, 8 Spezial-Schmiedekolben, Kompressor-Upgrade, Anbauteilen aus Luftfahrt-Aluminium, Motor Serie: 416kW/565PS, Arden-Leistung: 500kW/680PS

– Arden Sportline II Schmiedefelge 10,5×23″ mit 295/35 R23 Continental Reifen

– Arden Rautensteppung der Ledersitze

– Arden Sportlenkrad in Leder / Alcantara

– Arden Aluminium Pedalauflagen

– Arden Einlegeteppiche

Bild und Text von Arden Automobilbau GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Tuning Szene
Porsche 911 GT3 RS
Ganz nah am Rennsport: der neue Porsche 911 GT3 RS

Die Porsche Motorsportabteilung präsentiert auf dem Genfer Automobil Salon den nächsten Leckerbissen aus Weissach: den 911 GT3 RS mit Rennsportfahrwerk...

Schließen