Copart erhält ISO-Zertifizierung

 

Copart

Copart Deutschland GmbH

Nachdem Ende 2017 die ersten internen Audits stattgefunden hatten, konnte sich Copart mit Anpassung einiger Kleinigkeiten auf das finale Audit Ende Januar 2018 zur Zertifizierung vorbereiten. Nach umfangreicher Prüfung aller Prozesse und Kennzahlen im Unternehmen darf der Fahrzeugvermarkter nun stolz sein, sich ISO-zertifiziert zu nennen.

Für ein wachstumsstarkes Unternehmen wie Copart sind die kontinuierliche Verbesserung zusammen mit einem hohen Qualitätsanspruch und einem ausgeprägten Umweltbewusstsein essentielle Grundsteine für stetiges Wachstum und nachhaltigen Erfolg. Dem ist sich der Fahrzeugvermarkter aus Düren bewusst und hat dies nun mit der ISO-Zertifizierung offiziell bewiesen. Im Rahmen der Zertifizierung wurde in mehreren internen Audits das Umwelt- und Qualitätsmanagementsystem von Copart nach den international gültigen Normen ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 geprüft und zertifiziert.

Die Norm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Im Fokus stehen kontinuierliche Verbesserungsprozesse um die definierten Umweltleistungen zu erzielen. Zum Verbesserungsprozess zählen die Festlegung und Planung der Ziele und Prozesse, die Umsetzung, die Überwachung und Kontrolle sowie die Optimierung der Prozesse. ISO 9001 enthält allgemeine Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem. Die Norm befasst sich mit Verantwortung und Management und bestimmt die Überwachung, Messung, Datenanalyse und Verbesserung. Sie basiert auf Grundsätzen wie Kundenorientierung, Verantwortlichkeit der Führung, kontinuierlicher Verbesserung, Beziehungsmanagement sowie der Einbeziehung der beteiligten Personen. Um die dauerhafte Erfüllung dieser Normen sicherzustellen, erfolgt eine jährliche Bewertung des Managementsystems.

“Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Beschäftigten sind neben der Vermeidung von Umweltbelastungen eine wichtige Selbstverpflichtung. Dieser kommen wir durch die kontinuierliche Verbesserung unseres Qualitäts- und Umweltmanagementsystems ebenso nach wie durch die aktive Einbindung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.”, so Alain van Münster, Geschäftsführer der Copart Deutschland GmbH. In diesem Rahmen hat sich Copart insbesondere Ziele wie die Schaffung und Erhaltung sicherer Arbeitsplätze, die Festigung und den Ausbau der Stellung am Markt sowie langfristigen wirtschaftlichen Erfolg gesetzt und diese auch in seinem neu veröffentlichten Unternehmensleitbild kommuniziert. Für die Kunden und Geschäftspartner von Copart ist diese Zertifizierung ein Zeichen dafür, dass sich der Fahrzeugauktionsanbieter der Verantwortung für Menschen und Umwelt bewusst ist und damit einen vertrauenswürdigen Dienstleister und Partner im Unfallfahrzeugmarkt darstellt.

Über Copart

Copart wurde 1982 durch Geschäftsführer Willis J. Johnson in Kalifornien gegründet und ist somit seit mehr als 30 Jahren in der Fahrzeugvermarktung tätig. Inzwischen stellt Copart seinen Kunden auf der ganzen Welt einen umfangreichen Fahrzeugbestand von mehr als 50.000 Fahrzeugen täglich zur Verfügung. Das amerikanische Unternehmen mit Sitz in Dallas ist NASDAQ notiert und beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter in mehr als 150 Niederlassungen: in den Vereinigten Staaten, Kanada, Großbritannien, Brasilien und den VAE. So schafft es Copart nahe bei den Kunden, zu denen sowohl Versicherungen, Sachverständige, Sachverständigenorganisationen und Flottenbetreiber als auch Werkstätten und Fahrzeughändler zählen, zu sein. Jedes Jahr werden durch Copart über 1,5 Mio. Fahrzeuge gehandelt. Das macht Copart zum Marktführer in den USA, Brasilien und Großbritannien.

Kontakt
Copart Deutschland GmbH
Nina Kutscherauer
Zülpicher Str. 150
52349 Düren
07248/93131-12
07248/93131-97
nina.kutscherauer@copart.com
www.copart.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Magazin
Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.
Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.

Autogas ist weiterhin die mit Abstand zulassungsstärkste alternative Antriebsart auf dem deutschen Markt. Dies bestätigen die aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes...

Schließen