Ab sofort über die App manuell einbuchen

apps

Berlin, 05.02.2018

Ab sofort kann für die manuelle Einbuchung über Smartphone und Tablet die neue App genutzt werden. Damit ist das Einbuchen über mobile Endgeräte noch schneller und einfacher möglich. Die App ist für Android, IOS und Windows Phone verfügbar und kann kostenlos in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden. Die Einbuchung ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch möglich.
Die App schafft Transportunternehmen und Fahrern eine größtmögliche Flexibilität bei der manuellen Einbuchung. Gebucht werden kann direkt im parkenden Fahrzeug zu jeder Tages- und Nachtzeit. Eine vorherige Registrierung bei Toll Collect ist nicht erforderlich. Nicht registrierte Kunden haben die Möglichkeit ein Einbuchungskonto anzulegen. Damit können Fahrzeuge und Strecken in der App gespeichert werden und stehen damit auch für die Einbuchung am Terminal und online zur Verfügung. Registrierte Toll Collect-Kunden können ihre Zugangsdaten für das Kunden-Portal auch für die App nutzen. Dadurch stehen ihnen bei der App-Einbuchung ihre Fahrzeugdaten aus dem Portal zur Verfügung.
Kunden können sich mit der App adressbasiert auf der Grundlage ihrer spezifischen Angaben zum Fahrzeug routen lassen. Auch bei einer Einbuchung über die App werden Navigationsanweisungen übermittelt. Bei Bedarf kann aus dem stehenden Fahrzeug heraus die Strecke geändert oder storniert werden.
Damit über Tablet und Smartphone einfach und unkompliziert bezahlt werden kann, führt Toll Collect zusätzlich als Bargeldersatz die paysafecard ein. Die paysafecard ist an vielen Kiosken, Postämtern und online erhältlich. Selbstverständlich kann der Kunde auch mit allen anderen bekannten bzw. hinterlegten Zahlungsmitteln die Maut bezahlen.

Neues manuelles Einbuchungssystem
Mit der geplanten Ausweitung der Lkw-Maut zum 1. Juli 2018 werden knapp 40.000 Kilometer Bundesstraßen gebührenpflichtig. Für die Mauterhebung auf diesem deutlich größeren Streckennetz entwickelt Toll Collect das Mautsystem technisch weiter. Die manuelle Einbuchung wird flexibler und dadurch kundenfreundlicher. Die manuelle Einbuchung ist zusätzlich zur App online über stationäre PCs und mobil über Smartphone und Tablet möglich. Dabei steht die Online-Einbuchung zukünftig im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden bis Mai 2018 insgesamt 1.100 Mautstellen-Terminals einer neuen Generation aufgebaut. Die Mautstellen-Terminals ergänzen die neuen mobilen Einbuchungskanäle. Das ermöglicht eine deutliche Verringerung der Anzahl der Terminals im Vergleich zum bisherigen Mautstellennetz.
Unabhängig davon, ob der Kunde Smartphone, Tablet, einen stationären PC oder das Mautstellen-Terminal für die Einbuchung verwendet, findet er stets die gleiche Benutzeroberfläche. Sie passt sich dem jeweiligen Gerät an und ermöglicht dem Kunden eine einfache Handhabung.

Weitere Informationen unter
www.toll-collect.de/maut2018

Die Toll Collect GmbH betreibt seit dem 1. Januar 2005 ein satellitengestütztes System zur Erhebung einer streckenbezogenen Maut für Lkw ab 12 Tonnen Gesamtgewicht auf Bundesautobahnen und ausgewählten Abschnitten von Bundesstraßen. Das Mautsystem berücksichtigt bei der Berechnung der Maut sowohl die Schadstoffklasse als auch die Achszahl der Lkw. Es ist ein duales System, das mit einer automatischen und einer manuellen Buchungsvariante sicherstellt, dass alle Lkw-Fahrer aus dem In- und Ausland diskriminierungsfrei das mautpflichtige Straßennetz nutzen können. Seit dem Start des Mautsystems wurden über 25 Milliarden Euro Maut eingenommen. Derzeit sind rund 142.000 deutsche und ausländische Transportunternehmen registriert. Die Toll Collect GmbH hat ihren Sitz in Berlin und beschäftigt rund 520 Mitarbeiter.

Kontakt
Toll Collect GmbH
Claudia Steen
Linkstraße 4
10785 Berlin
030-74077-2200
presse@toll-collect.de
http://www.toll-collect.de

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Magazin
Träume werden wahr – generazione 70 – Kalender mit italienischen Klassikern

Am Anfang stand die Passion und Faszination nach italienischer Eleganz Wer möchte sich manchmal nicht in seine Jugendzeit zurück versetzen,...

Schließen