Tunnelangst muss nicht sein

Tunnelangst unter der Lupe

Autobahn-Tunnel

Ob mit dem Auto oder dem Zug: Viele Leute haben Tunnelangst. Diese wird von den Betroffenen oft als Platzangst beschrieben. Die Angst, im Tunnel verloren zu sein, keine Möglichkeit zu haben, aus der Beengung zu kommen. Sie sprechen auch davon, die Situation nicht unter Kontrolle zu halten. Die Orientierungslosigkeit, nicht zu wissen, wann endlich der Tunnel endet. Das Gefühl, einen Kontrollverlust zu haben, kann zu gefährlichen Situationen führen. Bei den Betroffenen selbst können diese Ängste auch in Bussen, Liften und Gondelbahnen auftreten. Eine Steigerung dieser Angst tritt dann auf, wenn ein zusätzliches Gefahren-Moment, wie ein Stau vor einem Tunnel auftritt. Und man sozusagen in Zeitluppe in “das Unbekannte, drohende” einfahren muss. Psychologen sprechen hier auch von der Angst vor der Angst. Zittern, Atembeschwerden, Herzrasen, Wärmewallungen des Körpers können die Folge sein. So kann aus der Phobie leicht eine Panikattacke werden.

Sommerferien im Süden führen immer durch Alpen-Tunnels

Autofahrern, die in Alpennähe wohnen und mit Tunnels vertraut sind, fallen Autos auf, welche vor dem Tunnel ihre Geschwindigkeit reduzieren und dann dieses mit stark gedrosseltem Tempo durchfahren. Oft entstehen dabei Gefahren durch das unsichere Fahren des Vordermannes oder eines möglich Auffahrens. Deshalb sollte immer genügend Abstand eingehalten werden. Aus Umweltschutzgründen und zur Kanalisierung des Transitverkehrs werden immer mehr und längere Tunnels gebaut.

Tipps gegen die Tunnelangst

• Informieren und bereiten Sie sich mental auf die Fahrt vor, damit sie mit der Strecke vertraut sind
• Fahren Sie selbstbewusst, konzentriert und locker
• Entspannen Sie sich beim Durchfahren der Tunnels, sprechen und unterhalten Sie sich mit ihren Mitfahrern, hören Sie Ihren Lieblingssender im Radio, lauschen Sie an der Lieblingsmusik von Ihrem Tonträger. Die Zeit wird wie im Fluge vergeben. Sie werden sehen, der Tunnel endet bereits, bevor Sie ihn richtig wahrgenommen haben
• Falls die Angst doch zu gross ist: Ein leichter Umweg durch reizvolle Landschaften kann Ihnen einen perfekten Ferienanfang bieten

Text und Bild: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren: