Reifen-Sicherheit: Direkt messende Systeme

Außen liegende Sensoren am Ventil.

Reifen-Sicherheit: Direkt messende Systeme

Reifendruckkontrolle am Ventil.
TireMoni hat sich zu Gunsten des KFZ-Nutzers dafür entschieden, die direkt messenden Reifendrucksensoren außen am Ventil zu montieren. Das hat viele Vorteile. Auf kurzen Metallventilen montiert sind die Sensoren leicht und ohne zusätzliche Kosten von Sommer auf Winterräder zu übertragen. Sie können die Sensorbatterien selbst wechseln, ohne gleich den ganzen Sensor
auszuwechseln. Die von den Fahrzeugherstellern verbauten innen liegenden Sensoren sind nämlich mit dem Batterieteil verschweißt und müssen bei Batterieermüdung total, also mit Druckmessteil, Platine und Ventil ausgetauscht werden. Das kostet nicht nur Geld, es verschwendet auch
wertvolle Ressourcen.

Das fachgerechte Nachrüsten von TireMoni Systemen:
Wenn Sie sich Fahrzeugventile bewusst ansehen, dann werden Sie bemerken, dass viele Ventile zu lang sind und über den Felgenrand herausragen. Das ist gefährlich und nicht erlaubt. Deshalb sollten auch TireMoni Sensoren auf kurzen Metallventilen montiert werden. Diese sind nicht nur haltbar, sie sorgen auch für die richtige Stabilität. Zum Schutz vor Witterung kann bei der Selbstmontage der Sensoren das TireMoni Spray verwendet werden, es schützt die Sensoren vor Verwitterung und sorgt dafür, dass sie sich immer leicht lösen lassen.

Für die Kunden:
Reifendruck-Kontroll-Systeme sollten kundenfreundlich und so günstig wie möglich sein. Denn es ist zu wünschen, dass sich an den Reifen jedes Fahrzeuges, eine elektronische Reifendruck-Kontrolle befindet. Für Neufahrzeuge ist das bereits EU Vorschrift. Doch auch bei älteren KfZ sorgt eine elektronische Reifendruckkontrolle für Sicherheit. Sie beendet die leidige Praxis, Fahrkomfort auf Kosten der Reifensicherheit herzustellen, indem die Reifen einfach zu schwach gefüllt werden um den Eindruck weicher Fahreigenschaft zu erreichen.

Einfacher und günstiger:
Einige Werkstätten klagen, weil sie nun bei jedem Reifenwechsel auch für die Funktion der Reifendrucküberwachung sorgen müssen. Das braucht unter Umständen neue Lese- und Programmiergeräte. Die Kosten dafür sind kaum auf die Kunden abzuwälzen. Doch mit TireMoni geht es einfacher und günstiger. Ein ganzes TireMoni Gerät mit 4 Sensoren für 4 Räder kostet so viel wie so mancher einzelne innen liegende Sensor für ein Rad. Das heißt, ein gut funktionierendes direktes Reifendruck-Kontroll-System von TireMoni kann die ideale Ergänzung eines Werksystems werden. Statt beim Werksystem einzelne Sensoren samt Batterien zu wechseln und auch beim Sommer- und Winterreifenwechsel noch zusätzliche Werkstattkosten zu verursachen, empfehlen viele Werkstätten ihren Kunden ein TireMoni-Checkair. Der Reifenwechsel kostet dann nicht mehr als bisher. TireMoni gibt es hier: https://shop.TireMoni.com

TireMoni, die Marke der tpm-systems hat sich auf leicht nachrüstbare Reifendruckkontrollsysteme spezialisiert. Die Gründer der Firma haben die Entwicklung der Monitoring Technologie für KFZ Reifen von Beginn an begleitet. Mit dem TireMoni TM 100 errang die tpm-systems AG bereits Ende 2007 den ersten Platz im ADAC und ÖAMTC Vergleichstest direkt messender Reifendruckkontrollsysteme. 2014 folgte dann der erste Platz beim TCS und 2015 der Technik Award des DCC Die Marke TireMoni bietet europaweit innovative elektronische Reifendruckkontrollsysteme für Motorräder, Trikes. Quads, KFZ, Caravans, und LKW. Weitere Informationen unter http://www.TireMoni.com der internetshop ist: https://shop.TireMoni.com

Kontakt
tpm Technology Products Marketing GmbH
Michael Schröttle
Gewerbepark 26
86687 Kaisheim
0049 9099 9664966
support@tpm-systems.com

TireMoni – Reifendruckkontrolle einfach schnell nachrüsten

Das könnte Sie auch interessieren: