Peugeot auf der Essen Motor Show – Sportliches Know-how auf Straße und Piste

  • Peugeot 3008 GT und 308 SW kombinieren Dynamik und Eleganz  
  • 308 GTi by PEUGEOT SPORT mit neuem Design und neuen Assistenzsystemen
  • Peugeot 308 Racing Cup und Peugeot 208 T16 R5 für Rennen und Rallye

Peugeot 308

Sportlichkeit ist eine zentrale Säule im Markenverständnis von Peugeot – und das wird in der vielfältigen Modellfamilie der Löwenmarke in unterschiedlicher Ausprägung deutlich. Auf der Essen Motor Show (1. bis 10. Dezember 2017) präsentiert der französische Autohersteller deshalb die besonders dynamischen Vertreter seiner Modellpalette. Mit dabei ist der neue Peugeot 308 GTi by PEUGEOT SPORT. Der 308 GTi übernimmt die Designmerkmale des neuen 308 in Form einer neu gestalteten Frontpartie mit vergrößertem Kühlergrill und profiliert sich gleichzeitig als leistungsstärkstes und dynamischstes Modell der Marke. Damit demonstriert er auf dem Messestand in Halle 3, dass sportlich orientierte Fahrer keinesfalls auf Effizienz und Fahrkomfort verzichten müssen.

Gleiches gilt für den kompakten Peugeot 308 SW, der Dynamik mit einem großzügigen Raumangebot verknüpft. Mit der Einführung des neuen 308 hat Peugeot auch seine Führungsposition bei umweltfreundlichen Antrieben weiter ausgebaut. Hohe Effizienz und Sparsamkeit gepaart mit dynamischen Fahreigenschaften zeichnen alle 308-Antriebsvarianten aus.

Im SUV-Segment wird das Thema Dynamik durch den Peugeot 3008 GT repräsentiert. Die sportliche Version des 3008 besticht durch viele gehobene Merkmale, unter anderem durch den 2.0 Liter großen BlueHDi 180-Motor, der mit dem Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6 kombiniert wird. Damit sorgt die stärkste Version der Modellpalette für den besonderen Schuss Fahrvergnügen.

Der kleinste Leistungssportler im Peugeot-Modellprogramm ist der 208 GTi by PEUGEOT SPORT. An ihm zeigt sich, dass sich hohe Motorleistung, dynamische Fahreigenschaften und niedriger Kraftstoffverbrauch durchaus vereinen lassen. Sowohl der 208 GTi als auch der 208 GTi by PEUGEOT SPORT leisten jeweils 153 kW (208 PS). Der Verbrauch des 208 GTi liegt dabei kombiniert bei 5,4 Liter/100 km, was einem Ausstoß von nur 125 Gramm CO2/km entspricht.

Neben den Serienmodellen stellt Peugeot auf der Essen Motor Show auch zwei seiner Motorsportfahrzeuge für den Kundensport aus: den 208 T16 R5 aus der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), der auch 2017 in der DRM eingesetzt wurde, und den 308 Racing Cup aus der VLN-Serie (Langstreckenmeisterschaft Nürburgring). In Frankreich ist der Peugeot 308 Racing Cup zudem der Hauptdarsteller in einem eigenen Markenpokal von PEUGEOT SPORT.

Auf dem Messestand von Peugeot auf der Essen Motor Show präsentiert sich außerdem erstmals der Peugeot Sport Club. Dieser bietet eine Plattform für die Liebhaber sportlicher Peugeot-Modelle mit der Möglichkeit, an exklusiven Veranstaltungen teilzunehmen. Weitere Informationen: www.peugeotsport.club.

Das könnte Sie auch interessieren: