Opel Grandland X mit IntelliGrip

Für beste Traktion auf allen Wegen

Opel Grandland X, IntelliGrip
Sicher unterwegs durch Schnee und Matsch: Die elektronische Traktionskontrolle IntelliGrip sorgt dafür, dass die Räder des Opel Grandland X immer optimal zupacken können.

Traktion nach Maß: Fünf Fahrmodi von „Normal“ über „Schnee“ bis zu „Sand“
Richtig dosierte Kraft: IntelliGrip liefert stets das passende Drehmoment
Dem Untergrund angemessen: Perfekte Balance aus Grip und Radschlupf
Die Fans von kompakten SUV (Sport Utility Vehicle) schätzen Sportlichkeit, Stil, Funktionalität und ein gewisses Maß an Geländegängigkeit. Beim Opel Grandland X kommt die auf Wunsch erhältliche vollelektronische Traktionskontrolle IntelliGrip hinzu. Sie sorgt dafür, dass das Auto zu jeder Zeit und auf jedem Untergrund stabil und verlässlich reagiert, sprich: dass die Räder immer optimal zupacken können.

„Unser Grandland X bietet zahlreiche Innovationen wie die 360-Grad-Kamera, das adaptive LED-Licht sowie die zertifizierten Ergonomie-Sitze, die das Fahren komfortabler und sicherer machen. Dank der adaptiven Traktionskontrolle IntelliGrip können unsere Kunden zudem in jeder Jahreszeit und auf jedem Untergrund den Fahrspaß mit ihrem Opel Grandland X genießen“, sagt Opel-Vertriebs- und -Marketingchef Peter Küspert.

IntelliGrip lässt sich ganz einfach steuern: Der Fahrer wählt über einen griffgünstig in der Mittelkonsole positionierten Drehregler den gewünschten Modus aus fünf unterschiedlichen Einstellungen aus, und schon kann die Fahrt losgehen – wahlweise im Normalmodus, auf Schnee, Matsch, Sand oder mit ausgeschaltetem ESP. Die Elektronik des vorderradangetriebenen Grandland X passt die Kraftverteilung und die ESP-Regelung sofort an den gewählten Fahrmodus an und stellt so den bestmöglichen Kontakt zur Fahrbahn sicher. Die Modi im Überblick:
Normal / On-Road: Der Normalmodus ist aktiviert, sobald der Grandland X startet. Das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP und die Antriebsschlupfregelung ASR sind für den Alltagsbetrieb bei normalen Bedingungen ausgelegt – perfekt auf der Autobahn, über Land oder in der Stadt.
Schnee: Der Schneemodus sorgt für beste Traktion auch bei vereister und verschneiter Fahrbahn. Die Antriebsschlupfregelung steuert den Schlupf der Vorderräder, bremst das durchdrehende Rad ein und überträgt die Antriebskraft auf das andere Vorderrad. Dies ermöglicht den bestmöglichen Vortrieb bei Geschwindigkeiten bis 50 km/h.
Gelände / Matsch: Der Modus erlaubt mehr Schlupf. Dieses bewusste Durchdrehen des Rades mit der geringsten Traktion beim Start sorgt dafür, dass Matsch beseitigt wird und die Reifen wieder „fassen“ können. Davor wird das maximal mögliche Drehmoment zunächst an das Rad mit der besten Haftung geleitet, um den Effekt zu verstärken. Der Modus ist bis 80 km/h aktiv.
Sand: Dieser Modus synchronisiert das Durchdrehen der Antriebsräder und beugt vor, dass sich die Räder in den sandigen Untergrund eingraben. Auf diese Weise kann das SUV seine Fahrt fortsetzen, ohne stecken zu bleiben.
ESP Off: Bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h schaltet diese Einstellung ESP und ASR ab und überlässt so dem Fahrer die volle Kontrolle. Bei Geschwindigkeiten über 50 km/h schaltet IntelliGrip aus Sicherheitsgründen automatisch in den Normalmodus zurück.
Das System passt so auf die jeweilige Einstellung abgestimmt die Kraftverteilung an die Vorderräder an und lässt gegebenenfalls Schlupf zu. Auf diese Weise sorgt es für die bestmögliche Balance zwischen durchdrehenden und griffigen Rädern. Damit ist jederzeit beste Traktion garantiert. Darüber hinaus trägt IntelliGrip zur Gesamteffizienz des Grandland X bei: Denn die elektronische Traktionskontrolle ist leichter als ein Allradsystem, was sich positiv im Kraftstoffverbrauch niederschlägt.

IntelliGrip wird mit allen Motorisierungen und Getriebevarianten als Option „Grip & Go“ in den Ausstattungslinien Edition, Dynamic und INNOVATION angeboten. Dazu gehören Fünfspeichen-Leichtmetallräder in der Größe 7,5 J x 18 mit Reifen der Dimension 225/55 R18.

Das könnte Sie auch interessieren: