Nissan 370Z 50th Anniversary Edition

Die Z-Baureihe feiert runden Geburtstag

Nissan 370Z, 50th Anniversary Edition

  • Jubiläumsmodell vom legendären BRE 240Z Rennwagen inspiriert
  • Schnittiges Design versprüht seit jeher Fahrspaß
  • Kraftvoller Sechszylinder sorgt für Motorsportflair

16. April 2019. Weltpremiere für den Nissan 370Z 50th Anniversary: In New York wurde jetzt das Jubiläumsmodell des Sportwagens mit der Rennsport-DNA enthüllt – in jener Stadt, in der vor einem halben Jahrhundert schon der Datsun 240Z sein US-Debüt feierte.

Die Sonderedition, die jetzt kurz vor der New York International Auto Show (19. bis 28. April 2019) vorgestellt wurde, ist eine Hommage an den #46 BRE (Brock Racing Enterprises) Datsun 240Z, der mit John Morton am Steuer mehrere nationale SCCA-Meisterschaften gewonnen hat.

„Es ist kein Geheimnis, dass der Datsun 240Z den Weg für japanische Sportwagen in den USA ebnete“, erklärt Ivan Espinosa, Nissan Corporate Vice President Global Product Strategy & Planning. „Fast genauso wichtig in der Z-Historie ist Peter Brocks modifizierter 240Z, der die amerikanische Motorsportlandschaft veränderte: Nach der Premiere des BRE 240Z im Jahr 1970 wurde Nissan/Datsun zu einem der erfolgreichsten Unternehmen im amerikanischen Motorsport – mit Tausenden von Siegen in den letzten fünf Jahrzehnten.“

Die Nissan 370Z 50th Anniversary Edition
Der Nissan 370Z wird zum Modelljahr 2020 in den Ausstattungslinien 370Z, Pack und NISMO angeboten.

Das Exterieur der Nissan 370Z 50th Anniversary Edition erinnert an den legendären BRE-Rennwagen. Eine silberne Lackierung trifft auf schwarze Akzente: Kofferraum, Motorhaube, Außenspiegel und A-Säulen sind dabei farblich vom Rest der Karosserie abgesetzt. Ein weiterer Hingucker sind die Streifen auf der Fahrzeugseite. In der Seitenansicht fällt zudem eine dünne Linie ins Auge, die vom Scheinwerfer bis zur Heckscheibe läuft und in ein kleines Dreieck mündet, das von der C-Säule des Datsun 240Z inspiriert ist. Weitere Erkennungszeichen des Jubiläumsmodells sind entsprechende Embleme am vorderen Kotflügel und am Heck, aber auch spezielle 19-Zoll-Leichtmetallräder mit roten Akzenten.

Auch die 370Z 50th Anniversary Edition behält das schlanke Profil bei, das die Z-Modelle mit ihrer niedrigen Dachlinie, der aufwärtsgebogenen Fenstergrafik und der geneigten Heckklappe seit jeher prägt. Bi-Xenon-Scheinwerfer im „Bumerang“-Design und LED-Tagfahrlicht verleihen dem Sportwagen in Kombination mit der markanten Frontschürze ein aggressives und dennoch elegantes Gesicht. Am Heck greifen die integrierten Rückleuchten das Frontdesign auf und betonen zusammen mit dem Heckspoiler und dem breit ausgestellten Stoßfänger die starke, athletische Form.

Den fahrerzentrierten Innenraum dominiert die Instrumententafel. Die Instrumente selbst sind an der Lenksäule befestigt, um unabhängig von der Lenkradstellung jederzeit beste Sicht zu bieten. Das mit Alcantara® ummantelte „50th Anniversary“-Lenkrad mit einer von Rennwagen inspirierten Mittelmarkierung verfügt über eine große obere Öffnung, die das Sichtfeld zusätzlich verbessert. Der Drehzahlmesser trägt dabei das Jubiläumslogo.

Eine durchgehende Mittelkonsole trennt den Fahrer- vom Beifahrersitz. Die beheizbaren und vierfach elektrisch verstellbaren Ledersitze mit einstellbarer Lendenwirbelstütze verfügen über auffällige Nähte, Muster und das in die Rückenlehnen eingeprägte „50th Anniversary“-Logo. Dunkle Chromakzente finden sich im gesamten Innenraum, darunter an speziellen Einstiegsleisten mit Z-Logo und an den Türverkleidungen aus synthetischem Wildleder, das exklusiv für das Sondermodell erhältlich ist. Für Klanggenuss sorgt ein Bose®-Audiosystem mit acht Lautsprechern (inklusive Dual-Subwoofer), aktiver Rauschunterdrückung und aktiver Soundoptimierung.

Schnell und agil wie immer
Das Herzstück der 370Z 50th Anniversary Edition bildet der 3,7-Liter-Sechszylinder. Der Motor entwickelt 241 kW/328 PS und ein maximales Drehmoment von 363 Nm. Die innovative VVEL-Technologie (Variable Valve Event and Lift) optimiert das Öffnen und Schließen der Ventile, so dass immer genau die richtige Menge an Luft zur richtigen Zeit in die Verbrennungskammer strömt.

Das VVEL-System verbessert durch Reduzierung der Nockenwellenreibung auch die Kraftstoffeffizienz. Es sorgt darüber hinaus für sauberere Emissionen, da sich der Katalysator schneller erwärmt und so den Verbrennungsprozess beim Kaltstart stabilisiert.

Die Kraftübertragung übernimmt im Jubiläumsmodell ein Sechsgang-Schaltgetriebe mit engem Übersetzungsverhältnis, das über das synchronisierte Schaltsystem SynchroRev Match® verfügt. Es passt die Motordrehzahl beim Schalten automatisch an die Geschwindigkeit an. So können alle Fahrer wie ein professioneller Rennfahrer schalten.

Als Alternative steht eine Siebenstufen-Automatik – ebenfalls mit Drehzahlanpassung, Schaltwippen am Lenkrad und adaptiver Schaltsteuerung – zur Wahl, die auf Wunsch ein schnelles, manuelles Schalten mit einer Sollzeit von 0,5 Sekunden zwischen den Gangwechseln ermöglicht.

Die 370Z 50th Anniversary Edition fährt mit einer optimierten Doppelquerlenker-Vorderradaufhängung mit leichten, geschmiedeten Aluminiumarmen, einer starren Halterung aus Aluminiumlegierung und einem hohlen Stabilisator vor. Die unabhängige Mehrlenker-Hinterachse ist zudem steifer und leichter als in der vorherigen Generation. Die hintere Halterung ist aus einem Guss gefertigt. Hochdynamische Stoßdämpfer erhöhen den Fahrkomfort durch reduzierte Reibung. Ein viskoses Sperrdifferenzial sorgt dafür, dass die Leistung auf die Straße gebracht wird.

Für die Verzögerung sorgt ein Bremssystem mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistent. Es umfasst 14 Zoll große belüftete Frontscheiben mit der Haftkraft von Vierkolben-Bremssätteln, hinten kommen 13,8-Zoll-Scheiben mit Zweikolben-Sätteln zum Einsatz – jeweils aus Aluminium gefertigt. Den Kontakt zur Straße bilden Bridgestone Potenza S007 Reifen auf geschmiedeten RAYS Leichtmetallfelgen.

„Der 370Z ist eine wahre Ikone für Nissan“, so Espinosa. „Dieses Auto hat sein Segment in den letzten fünfzig Jahren definiert. Die 370Z 50th Anniversary Edition feiert die Geschichte des Modells und seine Rennsporttradition. Beides hat Nissan zu dem gemacht, was es heute ist.“

Die Nissan 370Z 50th Anniversary Edition – Spezifikationen

 

Motor 3,7-Liter-DOHC-V6

241 kW/328 PS bei 7.000 U/min

363 Nm bei 5.200 U/min

Bremsen vorn Belüftete Scheiben, ABS, 14,0 x 1,26 Zoll,
Vierkolben-Bremssättel
hinten Belüftete Scheiben, ABS, 13,8 x 0,79 Zoll,
Zweikolben-Bremssättel
Lenkung Geschwindigkeitsabhängige, servounterstützte Zahnstangenlenkung
Aufhängung vorn Doppelquerlenker-Aluminium-Vorderachse
hinten Unabhängige Mehrlenker-Aluminium-Hinterachse
Räder Geschmiedete RAYS Leichtmetallfelgen

vorn: 19×9 Zoll, hinten: 19×10 Zoll

Reifen Bridgestone Potenza S007

vorn: P245/40 R19; hinten: P275/35 R19

Abmessungen Länge 4,25 Meter
Breite 1,85 Meter
Höhe 1,31 Meter
Radstand 2,55 Meter
Gewicht Leer 1.536 kg (6MT) bzw. 1.550 kg (7AT)


Ausstattung

 

Exterieur Zweifarb-Lackierung, einzigartiges Seitenlayout, schwarze Außenspiegel, Leichtmetallfelgen mit roten Akzenten, „50th Anniversary”-Embleme an Front, Heck und Seite, Heckspoiler
Interieur Lederlenkrad mit farbigem Mittelstreifen, vierfach elektrisch einstellbare und beheizbare Ledersitze mit Ziernähten, „50th Anniversary“-Logo an Tachometer und Schalthebel, einzigartige Einstiegsleisten

Nissan 370Z 241 kW (328 PS): Gesamtverbrauch (l/100 km): innerorts 17,8 – 15,4, außerorts 9,3 – 9,0, kombiniert 12,5 – 11,4; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 284 – 259, Effizienzklasse: G.

Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 (WLTP) ermittelt.

Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren: