Laderaumabdeckungen für Pick-Ups: Qualität hat Priorität

VW JeepMit wenigen Handgriffen ist der Laderaum abgedeckt – eine große Auswahl an Abdeckungen macht es möglich. Trotzdem ist es ratsam, beim Kauf auf bestimmte Aspekte zu achten.

Darauf kommt es bei einer Laderaumabdeckung an

Der große, offene Laderaum von Pick-Ups ist eine der großen Stärken dieses Fahrzeugtyps. Das gilt jedoch nicht immer und unter allen Bedingungen; ganz im Gegenteil, gibt es viele Situationen, in denen eine Abdeckung Gold wert ist. Dabei geht es nicht zuletzt um die Sicherheit. Und dank des großen Online-Sortiments für alle Modelle ist die Anschaffung günstiger denn je.

Dennoch ist es empfehlenswert, auch bei der Laderaumabdeckung auf höchste Qualität zu achten. Nur diese garantiert schließlich, dass das Produkt seinen Zweck tatsächlich erfüllt. An erster Stelle geht es dabei um die Fähigkeit, den Laderaum und dessen Inhalte effektiv zu schützen. Stabilität und Robustheit während der Fahrt sind dafür die Grundvoraussetzungen: Dabei kommt es ebenso auf die verwendeten Materialien an wie auf die Mechanik der Konstruktion. Um diese Qualität zu konservieren, muss die Abdeckung außerdem witterungsbeständig sein und schwere Umweltbedingungen gut verkraften. Das gilt besonders in eher kühlen Regionen mit wechselhaftem Wetter. Deutsche Pick-Up-Fahrer dürfen sich also angesprochen fühlen, denn ebenso wichtig wie die richtige Reifenwahl ist auch die passende Abdeckung.

Und dafür gibt gleich mehrere Argumente. Denn auch für die eigenen Finanzen ist die Abdeckung von großem Vorteil, wie sich im Folgenden zeigt.

Laderaumabdeckung: Wie groß ist der finanzielle Nutzen wirklich?

Stellt man sich den Luftstrom, gegen den jedes Auto ankämpfen muss, einmal bildlich vor, so wird der wirtschaftliche Vorteil von Laderaumabdeckungen deutlich. Denn die geschlossene Fläche lässt die Luft ohne großen Widerstand über das Fahrzeug hinweggleiten; Verwirbelungen und damit erhöhte Widerstände, wie sie ohne Abdeckung der Fall wären, gehören der Vergangenheit an.

Und das macht sich auch bei den Kosten bemerkbar. So liegt der Verbrauch mit Abdeckung ganze 15 Prozent niedriger – je höher die jährliche Fahrleistung, desto mehr Geld wird folglich gespart. Diese Ersparnis lässt sich gut auf die Anschaffungskosten der Abdeckung anrechnen. Das Ergebnis: Durchschnittlich ist die Amortisation nach etwa 1,5 Jahren abgeschlossen. Nicht zu vergessen ist dabei auch, dass der geringere Verbrauch positiv für die Umwelt ist.

Die Lebensdauer einer Abdeckung beträgt normalerweise ein Vielfaches dieses Zeitraums. Für Besitzer von VW Amarok und Co. bedeutet das, dass die Laderaumabdeckung nicht nur eine interessante Option, sondern aus mehreren Gründen absolute Pflicht ist. Selbst teurere Abdeckungen sind bei langfristiger Kalkulation immer noch eine günstige Lösung mit Spar-Effekten.

Bild: © istock.com/ozgurdonmaz

Das könnte Sie auch interessieren: