Hyundai Kona Elektro bestätigt Werksangabe bei Alltagstest nach Paris

Hyundai Kona Alltagstest506 km mit einer Batterieladung und Durchschnittsgeschwindigkeit von 75 km/h
Werksangabe von 482 km nach realistischem WLTP-Zyklus wird um fünf Prozent übertroffen
Reichweiten-Challenge führte bei herbstlichen Bedingungen von Frankfurt nach Paris

Anlässlich des Autosalons Mondial in Paris führte Hyundai Motor Deutschland mit dem neuen Kona Elektro einen Alltagstest durch und demonstrierte mit der Tour von Frankfurt in die Seine-Metropole die Langstreckentauglichkeit des Elektro-SUV.

Bei herbstlichen Bedingungen um 10 Grad Celsius starteten am Frankfurter Flughafen fünf Hyundai Kona Elektro (Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai Kona Elektro: kombiniert 14,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+) mit jeweils zwei Journalisten an Bord zur Reichweiten-Challenge „Road to Paris“. Die Besatzungen fuhren mit dem Reisegepäck im Kofferraum auf öffentlichen Schnellstraßen von der Main-Metropole nach Paris zum Automobilsalon und wieder zurück nach Frankfurt.

Siegerteam erreichte 506 km mit einer Batterieladung

Das neueste Hyundai Elektromodell unterstrich bei dem außergewöhnlichen Praxistest unter Realbedingungen seine Leistungsfähigkeit und die bereits heute bei Hyundai erreichbaren elektrischen Reichweiten. Das Siegerteam bewies, dass sich die Energieverbrauchsangabe des Herstellers und die Reichweite von 482 km nach neuem WLTP-Zyklus mit einer 64-kWh-Batterieladung ohne große Einschränkungen steigern lassen. Es fuhr einen Bestwert von 506 km bei einem Energieverbrauch von 12,6 kWh/100 km heraus. Die gesteigerte Reichweite stellt eine Verbesserung der offiziellen Werksangabe um fünf Prozent dar. Von sechs Fahrerpaarungen wurde auf der Strecke Frankfurt – Paris und zurück die Werksangabe bestätigt oder übertroffen. Während der Tour wurde keineswegs langsam gefahren, wie die Durchschnittsgeschwindigkeit des Gewinnerfahrzeugs von 75 km/h belegt.

Das erste Elektro-SUV für einen breiten Kundenkreis stellt keine Verzichtserklärung dar, sondern erweist sich mit bis zu 150 kW (204 PS) Motorleistung, dem kräftigen Drehmoment von 395 Nm und einem Beschleunigungsvermögen von 7,6 s aus dem Stand auf 100 km/h als eine besonders souveräne, umweltfreundliche Mobilitätsform. Die Testwagen boten den Passagieren mit der höchsten Ausstattungslinie „Premium“ zudem einen ausgeprägten Komfort und unterstützten diese auf der Langstreckenfahrt durch die große Anzahl an Assistenzsystemen wie die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage oder den aktiven Spurhalteassistenten. Bei der über 500 km langen Strecke fuhr der Kona Elektro komplett umweltfreundlich ohne lokale Emissionen.

Das Video zur Elektro-Tour „Road to Paris“ finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=Zcto7DvnSrQ

Hyundai hat alternative Antriebe weiter im Fokus

Hyundai hat auf dem Gebiet der alternativen Antriebe eine Vorreiterrolle eingenommen. Bereits im Jahr 2013 präsentierte die Marke das erste Serienbrennstoffzellenfahrzeug. Derzeit bietet Hyundai neben dem Kona Elektro zwei weitere ausschließlich elektrisch angetriebene Fahrzeuge an: den Ioniq Elektro (Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai Ioniq Elektro: kombiniert 11,5; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+) und das Brennstoffzellen-SUV Nexo (Wasserstoffverbrauch in kg H2/100 km für den Hyundai Nexo: innerorts 0,77, außerorts 0,89, kombiniert: 0,84. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+).

Hyundai ist der einzige Hersteller, der alle wichtigen alternativen Antriebsformen in Serie anbietet. Bis 2020 wird Hyundai 15 Modelle mit alternativen Antrieben einführen und seine Modellvielfalt weiter ausbauen.

Verbrauchs- und Emissionsangaben

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai Kona Elektro: kombiniert 14,3; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+

Stromverbrauch in kWh/100 km für den Hyundai Ioniq Elektro: kombiniert 11,5; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+

Wasserstoffverbrauch in kg H2/100 km für den Hyundai Nexo: innerorts 0,77, außerorts 0,89, kombiniert: 0,84. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 0; CO2-Effizienzklasse: A+

Diese angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in E-Autos, Testberichte
SAM-Auslieferung
SAM-Auslieferung startet jetzt:

EBG compleo liefert die erste mit dem Speicher- und Anzeigemodul SAM ausgestattete Ladestationsserie Advanced an Westfalen Weser Netz. Der Energiedienstleiter,...

Schließen