Der MINI Countryman Panamericana mit Plug-In Hybrid

Mit nachhaltigem Antrieb auf die Traumstraße

MINI, Countryman, Panamericana, Plug-In, Hybrid

Elektromobilität im Stil von MINI erobert neues Terrain. Und mit dem ersten Plug-In Hybrid-Modell der britischen Premium-Marke erreicht die zukunftsweisende Antriebstechnik schon bald auf der Traumstraße Panamericana ganz neue Regionen und Zielgruppen. Auf der New York International Auto Show (30. März bis 8. April 2018) präsentiert MINI das ideale Fahrzeug für die Langstreckentour von Nordamerika nach Feuerland. Der MINI Countryman Panamericana wurde speziell für die extrem herausfordernde Streckenführung konzipiert. Zusatzscheinwerfer, Bereifung mit Notlaufeigenschaften und ein Dachträger für den Transport eines Ersatzrads machen den kompakten Fünftürer fit für den Road Trip der Extraklasse. Darüber hinaus entspricht das Fahrzeug dem MINI Cooper S E Countryman ALL4 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,3 – 2,1 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 14,0 – 13,2 kWh/100 km; CO2-Emissionen aus Kraftstoff kombiniert: 52 – 49 g/km), der sich mit der Kraft seiner beiden Motoren als vielseitiger Ausdauersportler für das Abenteuer Panamericana qualifiziert hat.

Drei Exemplare des MINI Countryman Panamericana Plug-In Hybrid werden die Interkontinentaltour auf der weltweit längsten Nord-Süd-Straßenverbindung in Angriff nehmen. Sie werden damit sowohl die Zuverlässigkeit als auch die Langstreckentauglichkeit der im MINI Cooper S E Countryman ALL4 eingesetzten Plug-In Hybrid-Antriebstechnik unter Beweis stellen. Mit der spektakulären Aktion rückt MINI die Qualitäten des elektrifizierten Antriebs auch in jenen Ländern in den Blickpunkt, in denen das Bewusstsein für nachhaltige Mobilität erst langsam erwacht, die zugleich jedoch von den Folgen des Klimawandels in besonderer Weise betroffen sind.

Der Plug-In Hybrid-Antrieb des MINI Cooper S E Countryman ALL4 stellt einen wirksamen und auch jenseits von urbanen Infrastrukturen problemlos erzielbaren Beitrag zur Reduzierung der CO2-Emissionen im Straßenverkehr dar. Mit einer Reichweite von bis zu 40 Kilometern kann er über die Stadtgrenzen hinaus auch auf längeren Strecken rein elektrisch unterwegs sein. Das intelligent aufeinander abgestimmte Zusammenwirken des Elektroantriebs mit dem Verbrennungsmotor kombiniert die Möglichkeit zum lokal emissionsfreies Fahren außerdem mit der von konventionell angetriebenen Automobilen gewohnten Freiheit einer großen Reichweite, die auch das Reisen auf einer länderübergreifenden Magistrale wie der Panamericana zu einem MINI typischen Vergnügen macht.

Die Panamericana, je nach Region und Sprache auch als Pan-American Highway, Ruta Panamericana oder Interamericana bekannt, verbindet den US-Bundesstaat Alaska mit dem argentinischen Feuerland und führt zwischen dem nördlichsten und dem südlichsten Punkt über eine Strecke von rund 25 750 Kilometern. Sowohl in Nord- als auch in Südamerika gehören zahlreiche Abzweigungen und Alternativrouten zum Straßennetzwerk der Panamericana, das damit eine Gesamtlänge von mehr als 48 000 Kilometer umfasst. Im Grenzgebiet zwischen Panama und Kolumbien ist zur Fortsetzung der Reise eine Schiffspassage nötig, da ein ursprünglich geplantes Teilstück von rund 90 Kilometern Länge unter anderem zum Schutz des dortigen Regenwaldgebiets nicht fertiggestellt wurde. Die Fahrt über die historische Traumstraße führt durch diverse Klimazonen, durch dichten Dschungel und über anspruchsvolle Hochgebirgspässe. Neben gut ausgebauten Schnellstraßen gehören auch Schotterpisten und schmale Bergpassagen zum Streckennetz, das die drei MINI Countryman Panamericana Plug-In Hybrid zu bewältigen haben.

Neben der Antriebstechnik der elektrifizierten Modellvariante trägt auch das Fahrzeugkonzept des MINI Countryman zu den umfassenden Allround-Eigenschaften des ersten Plug-In Hybrid-Fahrzeugs der britischen Marke bei. Der MINI Cooper S E Countryman ALL4 bietet fünf vollwertige Sitzplätze, einen großzügigen Gepäckraum und viel Komfort, um auch jenseits der Stadtgrenzen für markentypischen Fahrspaß zu sorgen. Seine beiden Motoren erzeugen eine gemeinsame Systemleistung von 165 kW/224 PS. Das präzise gesteuerte Zusammenspiel beim Antrieb der Vorderräder durch den Verbrennungs- und der Hinterräder durch den Elektromotor sorgt außerdem für einen intelligenten Allradantrieb, der auch auf regennassen Fahrbahnen, auf Sand- oder Geröllstrecken und auf schneebedeckten Bergpassagen, wie sie die Landstreckenfahrt für die drei MINI Countryman Panamericana Plug-in-Hybrid bereithält, souveränen Fahrspaß garantiert.

Die Berichterstattung über die Reise wird über den MINI News Instagram Channel unter www.instagram.com/mini.news verfügbar sein.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden,
der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen und unterhttp://www.dat.de/angebote/verlagsprodukte/leitfaden-kraftstoffverbrauch.htmlerhältlich ist. Leitfaden CO2 (PDF ‒ 2,7 MB)

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in E-Autos
Mini Electric
Rückblick in die Zukunft: Der classic Mini Electric.

München/New York. Mit der Weltpremiere für ein außergewöhnliches Fahrzeug auf der New York International Auto Show (30. März bis 8. April 2018) demonstriert...

Schließen