Autofahrer aufgepasst: Die Kaskoversicherung deckt nicht immer alle Wildschäden

Mit der dunkleren Jahreszeit findet nicht mehr Wildwechsel von Haarwild statt welcher aufrund der widrigeren Lichtverhältnisse oft schwierig einzuschätzen ist. Auch andere Tiere wie Kühe, Hunde, Katzen… können zu noch mehr Gefahrenquellen führen. Findet ein Schaden statt, sind Schadenfälle solcher Tiere nicht immer in der Kaskoversicherung eingeschlossen. Trotz eines möglichen, beachtlichen Schadenpotenzials, kostet die Deckung dieses Risikos im Durchschnitt nur rund 4 Prozent.

Quelle: pixabay, Creator: Monsterkoi

Wildschäden durch Tiere aller Art in den Kaskoschutz einzuschließen, verteuert den Beitrag der Kfz-Versicherung kaum. Zwar besteht für Teilkaskoversicherte generell Versicherungsschutz für Schäden am eigenen Auto, die durch Haarwild wie Rehe oder Wildschweine verursacht werden. Andere Tierarten, z. B. Kühe, Hunde oder Vögel, sind aber nicht immer eingeschlossen.

Die Gefahr durch Wildschäden sollten Autofahrer nicht unterschätzen. Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) nehmen Anzahl und Höhe der Schäden durch Wildunfälle seit Jahren zu. 2017 kostete jeder Wildunfall im Schnitt 2.700 Euro. 1)

Die erweiterte Absicherung von Wildschäden, d. h. Haarwild und mindestens eine weitere Tierart, kostet Autofahrer im Schnitt gerade einmal zwei Prozent Aufpreis. Nur unwesentlich teurer ist der Kfz-Beitrag, wenn Schäden durch Tiere aller Art in den Kaskoschutz eingeschlossen werden. Dann zahlen Kfz-Halter durchschnittlich vier Prozent mehr.

“Bei vielen Versicherern sind Schäden durch Tiere aller Art automatisch in der Kaskoversicherung abgedeckt, andere verlangen dagegen teils hohe Aufpreise”, sagt Dr. Tobias Stuber, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei CHECK24. “Daher lohnt sich ein Vergleich verschiedener Anbieter und Tarife.”

Wildschäden durch Tiere aller Art in den Kaskoschutz einzuschließen, macht den Beitrag der Kfz-Versicherung im Schnitt nur um vier Prozent teurer. Grafik: obs/CHECK24 GmbH

CHECK24-Experten beraten bei allen Themen rund um die Kfz-Versicherung

Kunden, die Fragen zu ihrer Versicherung haben, erhalten bei über 300 CHECK24-Versicherungsexperten eine persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. Die Berater unterstützen auch im Schadensfall beim Ausfüllen der Formulare und in der Kommunikation mit dem Versicherer. Die Servicemitarbeiter sind auf ihre jeweilige Versicherungssparte spezialisiert und an sieben Tagen die Woche erreichbar.

Über das Vergleichsportal abgeschlossene oder hochgeladene Verträge sehen und verwalten Kunden jederzeit im digitalen Versicherungsordner. Mit dem 1-Klick-Kündigungsservice kümmert sich CHECK24 um die rechtssichere Kündigung des aktuellen Vertrags.

Studien belegen: Günstigste Kfz-Tarife und größtes Sparpotenzial bei CHECK24

Eine repräsentative Stichprobe der Technischen Hochschule Rosenheim ergab, dass CHECK24 Verbrauchern in 80 Prozent der Fälle den günstigsten Kfz-Versicherungstarif bietet. 2) Das bestätigt auch ein aktueller Vergleich des Verbraucherportals Finanztip. 2) Das Finanzmagazin Euro am Sonntag 4) und das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) 5) haben unabhängig voneinander herausgefunden, dass Verbraucher bei CHECK24 im Schnitt am meisten sparen.

Das gesamte Sparpotenzial durch einen Vergleich von Kfz-Versicherungen ist enorm: Laut einer Studie von WIK-Consult sparten Verbraucher durch Vergleichsportale innerhalb eines Jahres insgesamt 318 Mio. Euro. 6)

1)Quelle: GDV, 
http://ots.de/Yf2GzZ 
2)Pressemitteilung Technische Hochschule Rosenheim: 
http://ots.de/tN5WTf 
3)Finanztip: So finden Sie eine günstige Autoversicherung, 
https://www.finanztip.de/kfz-versicherung/ 
4)Euro am Sonntag, Ausgabe 38/17, 23.09.2017, Der Preis ist heiß, S. 
78-79 
5)DISQ: Studie Vergleichsportale Kfz-Versicherungen, 
https://disq.de/2017/20170118-Portale-Kfz-Versicherungen.html 
6)WIK-Consult: Vergleichsportale in Deutschland, 
http://www.wik.org/fileadmin/Studien/2018/2017_CHECK24.pdf

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Magazin, Ratgeber
Weltpremiere des neuen T-Cross: Volkswagen erweitert seine SUV-Familie

Der neue T-Cross1: vielseitiges und praktisches SUV-Modell in der Kleinwagen-Klasse Urbanes Crossover-Fahrzeug mit maskulinem Design Vier effiziente Turbomotoren – drei...

Schließen