Arbeiten von unterwegs: So wird das Auto zum Office

Arbeiten von unterwegs: So wird das Auto zum OfficeZeit ist Geld und leider oft knapp – aus diesem Grund sollte sie effektiv genutzt werden. Warum deshalb nicht die Fahrt zum nächsten Kundentermin oder zu einem Seminar sinnvoll gestalten und von unterwegs aus einige Aufgaben erledigen. Doch was braucht es dafür, um im Auto problemlos arbeiten zu können? Mit diesen Tipps wird das Fahrzeug zum zweiten Büro:

Eine Internetverbindung ist das A und O

Grundvoraussetzung, um von unterwegs aus arbeiten zu können, ist eine stabile Internetverbindung. Insbesondere wenn mehrere Geräte parallel verwendet werden, ist es sinnvoll, einen WLAN-Hotspot einzurichten. Verfügt das Auto nicht standartmäßig über diesen, so lässt er sich bei vielen Modellen ebenfalls problemlos nachträglich einrichten.

Apps für Buchhaltung, Rechnungen und Co.

Wer unterwegs arbeiten möchte, der benötigt einen Zugriff auf alle wichtigen Daten. Deshalb ist cloudbasierte Software empfehlenswert. Denn diese macht es Mitarbeitern möglich, ortsunabhängig jederzeit auf alle nötigen Daten zugreifen zu können. Besonders praktisch ist es, wenn diese mit wenigen Klicks über eine App vom Smartphone oder Tablet aus abgerufen werden können. So lassen sich Aufgaben wie die Buchhaltung im Handumdrehen mit der passenden App für mobiles Arbeiten erledigen. Vor dem Kauf der Software gilt es jedoch darauf zu achten, dass sie diese Funktion ermöglicht. Welche weiteren Kriterien außerdem zu berücksichtigen sind und was eine Buchhaltungssoftware alles können sollte, erfährt man in diesem ausführlichen Ratgeber.

Freisprecheinrichtung für unkompliziertes Telefonieren

Mit dem Handy am Ohr Auto zu fahren ist strafbar – so viel steht fest. Deshalb benötigt jeder, der von unterwegs aus mit Kunden oder Kollegen telefonieren möchte, eine Freisprecheinrichtung. Denn diese gewährleistet unkompliziertes Telefonieren und eine optimale Sprechqualität. Das Smartphone lässt sich einfach über Bluetooth mit der Freisprecheinrichtung verbinden – und schon kann es losgehen. So kann man die Zeit während des Fahrens ideal nutzen und Telefonate erledigen.

Stromversorgung für technische Geräte

Wer von unterwegs aus arbeitet und dabei elektrische Geräte verwendet, der benötigt Strom. Doch der Akku des Tablets, Notebooks oder Smartphones hält oftmals nicht den gesamten Arbeitstag. Damit diese elektrischen Geräte jedoch im Auto nicht schlapp machen, ist die Verwendung eines Spannungswandlers die Lösung. Dieser wird einfach über den Zigarettenanzünder mit dem Auto verbunden. Das Gerät verfügt über eine 230-Volt-Steckdoese, über die das Smartphone, Notebook oder Tablet problemlos wieder aufgeladen werden können.

Mit einer Office-Tasche hat man alles parat

Egal ob Kugelschreiber, Notizblock oder Visitenkarten – damit diese nicht lose im Auto herumliegen, empfiehlt sich die Verwendung einer Office-Tasche. In dieser findet alles Platz, was man unterwegs benötigt. So werden keine wichtigen Unterlagen oder Utensilien mehr zu Hause vergessen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Mehr in Magazin, Ratgeber
Interview mit Edoardo Mortara, dem Vorjahressieger des FIA GT World Cup Macau

In zehn Tagen treten beim FIA GT World Cup Macau drei hochkarätig besetzte Mercedes-AMG GT3 an, um den Fahrer- und...

Schließen