Achtung, Straße: Das passiert in Deutschland pro Minute

Jeden Tag fahren über 46,5 Millionen zugelassene Personenkraftwagen auf deutschen Straßen – ein Wachstum von knapp 13 Prozent in den letzten zehn Jahren. Bei so vielen Pkw bleibt es nicht aus, dass es im Straßenverkehr häufiger mal kracht, Autofahrer die Regeln missachten und sich so große Summen an Bußgeldern anhäufen. Die neue Infografik der Allianz Autowelt zeigt anschaulich, was an einem durchschnittlichen Tag im Minutentakt auf Deutschlands Straßen geschieht.

Regelverstöße im Minutentakt

Möglichkeiten, Verkehrsregeln zu brechen, gibt es viele. Besonders häufig missachten Autofahrer das Verbot, keine Handys am Steuer zu benutzen – egal, ob zum Texten, zum Telefonieren oder zum schnellen Googlen. Fast einmal pro Minute kommt es zum „Handyverstoß“. Zum Vergleich: Etwa alle zwei Minuten fährt jemand über Rot und wird dabei erwischt. Auch seltenere Verstöße generieren große Summen: 2018 wurden 34.220 Alkohol- und 39.401 Drogenverstöße dokumentiert und 35.345 mal wurde eine Unfallflucht verzeichnet.

 Alle zehn Minuten führt ein zu geringer Abstand zum Unfall

Viele Unfälle gehen auf Fehlverhalten im Straßenverkehr zurück. Beispielsweise kracht es alle zehn Minuten, weil Fahrer nicht genügend Abstand halten und bei plötzlichem Bremsen des Vordermanns nicht rechtzeitig reagieren können. Ebenfalls alle zehn Minuten kommt es aufgrund von Vorfahrtsmissachtung zum Unfall. Die animierte Grafik zeigt anschaulich, wie häufig Unfälle entstehen, weil Autofahrer die Vorfahrt missachten, die Geschwindigkeit nicht anpassen oder Fehler beim Überholen begehen.

 So oft werden Fahrverbote verhängt

Wer sich im Verkehr nicht korrekt verhält, riskiert Sanktionen in Form von Bußgeldern und Fahrverboten. Fast minütlich wird ein Fahrverbot verhängt. Knapp alle fünf Minuten verliert ein Autofahrer in Deutschland seinen Führerschein.

 Pro Minute entstehen drei Kilometer Stau

Insgesamt 459.000 Stunden standen die Deutschen im Jahr 2018 im Stau. An einem durchschnittlichen Tag bilden sich 2.000 Staus von insgesamt ca. 4186,3 km Länge. Pro Minute staut sich der Verkehr in Deutschland also auf drei Kilometern.

 Die meisten Unfälle mit Personenschaden in Nordrhein-Westfalen

Insgesamt wurden im Jahr 2018 308.721 Verkehrsunfälle mit Personenschaden gezählt. Dabei fallen die höchsten Unfallzahlen auf die bevölkerungsreichsten Bundesländer – an der Spitze befindet sich mit 62.734 Unfällen Nordrhein-Westfalen. Auf deutsche Städte heruntergebrochen, sind die Top 5: Berlin (4.080), Hamburg (2.096), Köln (1.403), München (1.362) und Frankfurt am Main (778).

 Kostenloses E-Book klärt über richtiges Verkehrsverhalten auf

Nicht selten führt Unwissen zu Fehlverhalten im Straßenverkehr – zum Beispiel wissen viele Verkehrsteilnehmer nicht, wie sie eine Rettungsgasse korrekt bilden oder ihr Auto zulässig beladen. Als nützlichen Ratgeber rund um die Themen „Richtiges Fahrverhalten“ und „Verkehrssicherheit“ bietet Allianz Autowelt das E-Book „Ein Tag auf Deutschlands Straßen“ zum kostenlosen Download an. Dieses gibt Autofahrern Tipps, wie sie Risiken im Straßenverkehr erkennen, sich in schwierigen Verkehrssituationen richtig verhalten und welche Bußgelder sie bei Nichteinhaltung der StVO erwarten. Außerdem erfahren sie, wer wann haftet und welche Versicherung bei einem Verkehrsverstoß zahlt. 

Achtung, Straße! Eine animierte Infografik von Allianz Autowelt


 

Das könnte Sie auch interessieren: