Jeep® Compass erhält zweite Sicherheits-Topbewertung

Jeep® Compass

  • Nach fünf Sterne-Spitzenergebnis im EURO NCAP Crashtest folgt nun die Topbewertung der U.S. Amerikanischen IIHS
  • Insurance Institute for Highway Safety erklärt den neuen Jeep Compass zum „Top Safety Pick 2017″
  • Bestmögliches Ergebnis für Unfallsicherheit und Aufprallwarnungs-Technologie
  • „Gut“-Bewertung in jedem von fünf IIHS Unfalltests
  • Automatisches Notbremssystem ‚Forward Collision Warning Plus‘ erhält die Bewertung „Superior“; das System profitiert von der Strategie der Sensordatenfusion
  • Mehr als 70 verfügbare Sicherheitssysteme und der hochfeste Sicherheitskäfig tragen zum Ergebnis bei

Auburn Hills, Michigan, USA/Turin, im Oktober 2017

Der neue Jeep® Compass erhielt die Bewertung „Top Safety Pick 2017“ vom U.S. Amerikanischen Verkehrssicherheits-Institut ‚Insurance Institute of Highway Safety‘ (IIHS).

Das Kompakt-SUV erreichte die Einstufung „Gut“ in jedem von fünf IIHS Tests zur Ermittlung von Unfallsicherheit. Das automatische Notbremssystem des Compass erhielt die Bewertung „Superior“.

Alle diese Bewertungen sind jeweils die höchsten erreichbaren in den Kategorien und sind Bedingung für die Einstufung als „Top Safety Pick“.

„Der neue Jeep Compass profitiert von einem mehr als 65prozentigen Anteil hochfester Stähle,“ sagte Mike Manley, Leiter Marke Jeep – FCA Global. „Das trägt nicht nur zur Unfallsicherheit bei, sondern spricht auch für ein hochwertiges Konstruktions-Niveau das den neuen Kompakt SUV so leistungsfähig macht.“

Mehr als die Hälfte der hochfesten Stähle sind warmgeformte Stähle. Diesem Trend folgt FCA US seit Modelljahr 2012 mit einer Zunahme der Anwendung von mehr als 50 Prozent.

Der neue Jeep Compass erreichte die Bewertung „Gut“ in Tests, die folgende Situationen simulieren:

  • Seitenaufprall mit einem großen SUV oder Pickup;
  • Frontal-Aufprall mit moderatem Offset;
  • Frontal-Aufprall mit kleinem Offset;
  • Dach-Deformation übereinstimmend mit einem Überschlag;
  • Heck-Aufprall ausreichend zur Verursachung eines Schleudertraumas

Fortschrittliche Technologie für das Automatische Notbremssystem ist ein Gütesiegel für die Sicherheitsstrategie von FCA US LLC. Entsprechend profitiert auch der neue Jeep Compass von der Sensordaten-Fusionstechnologie für sein in allen Ausstattungsversionen serienmäßiges Fahrerassistenzsystem Forward Collision Warning-Plus (Aufprallwarnsystem).

„Sensordatenfusion kombiniert die Attribute von Radartechnologie und Kameras, während die meisten Mitbewerber entweder das eine oder das andere benutzen,“ sagte Mark Chernoby, Chief Technical Compliance Officer – Fiat Chrysler Automobiles N.V. „Unser Ansatz bietet größere Präzision bei der Überwachung des vorderen Verkehrsraumes.“

Die bei allen Geschwindigkeiten aktive, serienmäßige Aufprallwarnung ‚Forward Collision Warning-Plus‘ zählt zu den 70 Sicherheits- und Schutzfunktionen des neuen Jeep Compass. Zu seinen sechs serienmäßigen Airbags zählen Sitz-Seitenairbags sowie seitliche Vorhang-Airbags für beide Sitzreihen.

Der neue Jeep Compass ist bei den deutschen Jeep-Vertragspartnern zu Preisen von 24.900 Euro an (UPE des Herstellers ab Werk) zu haben.

Die Marke Jeep®

Mit über 75 Jahren legendärer Tradition bietet Jeep authentische SUV mit klassenbesten Fähigkeiten, Qualität und Vielseitigkeit für alle Menschen, die außergewöhnliche Reisen suchen. Die Marke Jeep ist eine offene Einladung, das Leben in vollen Zügen zu genießen, mit ihrem kompletten Angebot an Fahrzeugen, die ihren Besitzern die Sicherheit vermitteln, sich jede Reise zuzutrauen.

Das Jeep-Produktangebot umfasst die Modelle Renegade, Compass, Cherokee, Grand Cherokee, Wrangler und Wrangler Unlimited.

Das könnte Sie auch interessieren: