Der neue Rolls-Royce Phantom

„Seit seinem Debut in 1925 ist der Rolls-Royce Phantom das Automobil der erfolgreichsten und bedeutendsten Frauen und Männer und hat damit einen festen Platz in den ganz besonderen historischen Augenblicken.

Rolls-Royce Phantom

New Rolls-Royce Phantom SWB. Quellenangabe: „obs/Rolls-Royce Motor Cars“

Wir öffnen das nächste Kapitel in der Rolls-Royce Geschichte, in dem der neue Phantom den Weg für wahren Luxus weist. Er präsentiert sich großartig und mächtig, ein einmaliges Symbol für Erfolg und Wohlstand. Er ist eine Ikone und ein Meisterwerk, das die Einzigartigkeit unserer Kunden spiegelt.“

Torsten Müller-Ötvös, Chief Executive Officer, Rolls-Royce Motor Cars.

Einführung

Bereits mit der Vorstellung des ersten Rolls-Royce Phantom durch Sir Henry Royce in 1925 wurde das Fahrzeug von Kennern mit dem Titel „Das beste Automobil der Welt“ ausgezeichnet. Entsprechend hat der Phantom in den vergangenen 92 Jahren einige der einflussreichsten und mächtigsten Frauen und Männer durch deren ganz besondere Momente begleitet.

Seither hat sich jeder neue Phantom diesen Titel aufs Neue verdient – durch Streben nach Perfektion, als Ergebnis visionärer technischer Entwicklungen, durch ästhetische Klarheit und aufgrund des tiefen Verständnisses bei Rolls-Royce, was echten Luxus definiert. Seit fast einem Jahrhundert kultiviert der Hersteller die Philosophie, immer wieder neue Maßstäbe zu setzen und die Wünsche der anspruchsvollsten Kunden zu erfüllen.

Das neue Maß wird ab heute der neue Phantom sein – die achte Generation, die stolz diesen Namen trägt. Der Launch eines neuen Automobils mit moderner Interpretation der Phantom Design-DNA und einem signifikanten technologischen Sprung ist nicht genug; Rolls-Royce postuliert seinen eigenen Weg in der Luxus-Automobilindustrie mit einem neuen Konzept, das ganz bewusst nicht auf eine Plattformstrategie setzt, wie sie andere Hersteller nutzen.

Mit dem Beginn des nächstes Kapitels in der Geschichte von Rolls-Royce gibt der neue Phantom den Weg für die gesamte Luxusbranche vor.

Peter Schwarzenbauer, Rolls-Royce Chairman und Mitglied des Vorstands der BMW AG, betont: „Die Vorstellung eines neuen Rolls-Royce ist jeweils ein ganz besonderer Moment für die BMW Group. Dieser spezielle Anlass ist noch bedeutender, wir präsentieren den neuen Phantom – das Rolls-Royce Flaggschiff, das weltweit führende Luxusgut. Der neue Phantom ist selbstbewusster Ausdruck unserer umfassenden Design-, Entwicklungs- und Bespoke-Kompetenz. Das Feedback, das wir bereits von vielen Kunden bekommen haben, ist sehr erfreulich. Die BMW Group ist der Zukunft von Rolls-Royce Motor Cars verpflichtet und gleichzeitig stolz auf das, was diese großartige Marke seit ihrer Zugehörigkeit zum Unternehmen bereits erreicht hat.“

Die Entstehung des neuen Phantom Während andere Luxushersteller Kostensenkungen durch die gemeinsame Nutzung von Plattformen mit Volumenherstellern realisieren müssen, kam Rolls-Royce zum Schluss, dass die Zukunft des wahren Luxus in kleinen Fertigungszahlen auf der Basis einer eigenständigen „Architecture of Luxury“ liegt.

„Diese Erkenntnis weist sehr klar den Weg von Rolls-Royce“, erläutert Torsten Müller-Ötvös, CEO von Rolls-Royce Motor Cars: „Jeder einzelne unserer Kunden – jeder ein Kenner von wahrem Luxus – hat uns nach mehr Individualität gefragt. Wir sind felsenfest überzeugt, dass wir ihnen diesen Wunsch erfüllen können.“

„Der Schlüssel zur Verwirklichung unseres Anspruches ist eine Architektur, die sich über die gesamte Rolls-Royce Modellfamilie spannt“, erklärt Philip Koehn, Chief Engineer: „Diese ‚Architecture of Luxury‘ wird jeden zukünftigen Rolls-Royce tragen, beginnend mit dem neuen Phantom. Das Projekt Cullinan und auch die künftigen Ghost, Wraith und Dawn bauen auf dieser Architektur auf, dazu kommen potentielle Coachbuild-Projekte.“

„Die Spaceframe-Architektur des Phantom VII war ein guter Ausgangspunkt und eine Inspiration – aber wir wollten deutlich mehr“, ergänzt Giles Taylor, Chief Designer: „Die ‚Architecture of Luxury‘ ist wie ein Rahmen, in dem ich die DNA und die Markenintegrität von Rolls-Royce ohne Kompromisse bewahren kann. Mit der Entwicklung des neuen Phantom habe ich also die Basis für künftige authentische Rolls-Royce Automobile, im Kern steht die Architektur für ein umfassendes Coachbuild-Projekt.“

„Unser Ansatz ist, langfristige Beziehungen mit kleineren, familiengeführten Zulieferern aufzubauen. Diese konzentrieren sich auf uns und widmen uns hohe Aufmerksamkeit – das wiederum führt zu Ergebnissen, die weit über übliche automobile Anforderungen hinausgehen“, fährt Koehn fort: „Nicht nur für einen Hersteller, der Teil eines so großen Automobilunternehmens ist, ist das wirklich revolutionär.“

Teile den Beitrag:

Das könnte Dich auch interessieren