Skip to main content

Tipps für die Auto Miete in Deutschland

Tipps für die Auto Miete in Deutschland

Ob für den Urlaub oder für private Zwecke, ein Auto zu mieten kann schon sehr praktisch sein. Doch wie bei so vielen Dingen im Leben, sollte man auch hier auf einige Punkte achten. Falls Sie also für Ihren nächsten Urlaub in Deutschland planen ein Auto zu mieten, haben wir hier ein paar hilfreiche Tipps für die Auto Miete in Deutschland für Sie.

Der Vertrag
Lesen Sie sich den Mietvertrag als auch die AGB´s ganz genau durch, auch wenn der Vertrag im Internet abgeschlossen wird.
Achten Sie zudem darauf, alle Vereinbarungen schriftlich zu treffen.

Die Abholung
Bei der Abholung sollten Sie sichergehen, dass Sie alle Schäden dokumentieren. Schauen Sie sich das Auto deshalb ganz genau an. Tun Sie dies am besten mit einem Mitarbeiter vor Ort. Alle Schäden die aufzufinden sind, sollten dokumentiert werden. Zur Sicherheit können auch Fotos mit der Handykamera gemacht werden. Überprüfen Sie außerdem die Fahrzeugpapiere auf Vollständigkeit. Erkundigen Sie sich, wie Sie bei einer Panne oder einem Unfall vorgehen sollen. Hat der Anbieter für solche Fälle eine Notfallnummer, so lassen Sie sich diese geben.

Tankvereinbarung
Bevor Sie ein Auto mieten werfen Sie zudem einen Blick auf die Tankregelung. Es gibt sehr viele Anbieter, welche den Mietwagen vollgetankt zurück verlangen. Bringen Sie den Mietwagen bei der Rückgabe nicht vollgetankt zurück, so wird der Mietwagen auf Ihre Kosten nachgetankt und eine Tankpauschale berechnet. Erkundigen Sie sich in diesem Fall unbedingt nach den Konditionen und der Tankpauschale, bevor Sie den Wagen mit leerem Tank abstellen.

Kaution
Wenn sie eine Kaution zahlen, lassen Sie sich eine Quittung aushändigen. Sollten Sie jedoch eine Kreditkarte bereithalten, wird über diese ein Verfügungsrahmen eingeräumt. Dieser wird bei der Rückgabe rückgängig gemacht, sofern keine Mängel am Mietwagen festzustellen sind.

Versicherung
Achten Sie auch auf den Versicherungsschutz. Häufig ist eine Kaskoversicherung enthalten. Diese Versicherung kommt für kleine Schäden, wie Kratzer auf. In diesem Fall müssen Sie vor Ort keine Zusatzversicherung buchen. Wollen Sie aber einen vollumfänglichen Schutz ohne Selbstbeteiligung, benötigen Sie eine Vollkasko-Versicherung.

Die Rückgabe
Die Rückgabe sollte am besten immer während der Öffnungszeiten stattfinden.
Vergleichen Sie den Mietwagen bei der Rückgabe mit dem Übergabeprotokoll. Hiermit verhindern Sie, dass Ihnen im Nachgang noch Schäden zur Last gelegt werden können. Bestehen Sie auf eine Kopie der erfolgreichen Rückgabe.
Ganz wichtig, haben Sie die Kaution in bar gezahlt, vergessen Sie nicht sich Ihre Kaution wieder auszahlen zu lassen.
Manche Autovermieter bieten ihren Kunden auch sehr komfortable Möglichkeiten der Rückgabe an. Oft kann man das Auto auch einfach an der Vermietungsstation hinstellen und den Schlüssel einfach abgeben oder an Flughäfen parkt man auf einer Rückgabespur und lässt den Schlüssel stecken oder wirft diesen in einen Briefkasten. Das hört sich sehr unkompliziert an, kann aber im Nachhinein sehr kompliziert werden, da dieser Weg doch sehr riskant ist. Sollte das Auto nämlich beschädigt werden bis die Autovermietung wieder öffnet, so ist die Haftungsfrage ungeklärt.

Verhalten im Falle eines Unfalls
Ein Unfall mit einem Mietwagen ist wohl das schlimmste Szenario, welches man sich vorstellen kann, erst recht auf einer Urlaubsreise. Vor allem mit einem Mietwagen, kann es durchaus kompliziert und teuer werden. Wie verhalten Sie sich also? Als erstes gilt es, die Polizei anzurufen. Tut man dies nicht, riskiert man seinen Versicherungsschutz. Zudem wurde bereits in dem Punkt “Abholung” erwähnt, dass man sich auf jeden Fall eine Notfallnummer aushändigen lassen sollte. In einem Schadensfalll sollten Sie also diese Nummer anrufen und Rücksprache halten mit der jeweiligen Person. Während Sie auf die Polizei warten, machen Sie schon einmal Fotos vom Auto. Für den späteren Verlauf ist es zudem wichtig, wenn Sie einen Schadensbericht erstellen und sich diesen von der Polizei unterschreiben lassen. Aber auch das Protokoll der Polizei ist sehr wichtig, weshalb Sie unbedingt darauf bestehen sollten die Polizei einzuschalten. Ohne deren Protokoll zahlt keine Versicherung. Heben Sie alle Unterlagen sehr gut auf. Dazu zählen Mietvertrag, Quittungen, Kreditkartenbelege, Zahlungsnachweise über die Kaution und Selbstbeteiligung, Kopien von Polizeiberichten und Unfallprotokolle. Wie es dann weitergeht, wird nicht immer vor Ort entschieden. Der Autovermieter Sixt zum Beispiel hat dafür eine zentrale Schadensabteilung. Sie entscheiden, ob für den entstandenen Schaden beispielsweise Ihre Kreditkarte belastet wird. Doch was kostet ein Unfall mit einem Mietwagen nun eigentlich? Das kommt neben der Schuldfrage auch auf den Versicherungsschutz an. Sind Sie als Mietwagenfahrer schuld an dem Vorfall des Unfalls, so behält der Vermieter des Autos fast immer die Selbstbeteiligung ein. Hat man aber beispielsweise ein Angebot mit Erstattung der Selbstbeteiligung gebucht, erhält man den Selbstbehalt gemäß Vertragsbedingungen vom Vermieter zurück. Die Voraussetzung bleibt jedoch, dass Bedingungen wie die Polizei hinzuzuziehen, eingehalten werden. In der Regel ist im Rahmen der vertraglichen Aufklärungspflicht notiert, dass die Polizei bei einem Unfall hinzugerufen werden muss.
Sollten Sie Fragen haben, sollte ein verlässlicher Vermieter in diesen Fällen gerne als Ansprechpartner für Sie da sein und telefonisch mit Rat und Tat zur Seite stehen und vermittelt ggf. an die Abteilung, die die Unfälle abwickelt. Wichtig ist darüber hinaus, den Unfallhergang genau skizzieren zu können, damit der Vermieter die Regulierung des Schadens in die Wege leiten kann.
Sollte im Fall der Fälle die Kreditkarte belastet werden, so bekommt man vorher einen Fragebogen, eine Mahnung und gegebenenfalls auch eine Rechnung. In den meisten Fällen halten Autovermieter aber zu den Kunden. Sehr oft werden eine Vielzahl an Schäden auf Kulanzbasis für den Mieter kostenfrei abgeschlossen, ohne dass ein Fragebogen verschickt wird.

Neben der Autoanmietung ist auch das Auto-Abo sehr interessant. Hierzu hat sich vor nicht allzu langer Zeit ein neuer Anbieter auf dem Markt platziert: Der chinesische Anbieter YesAuto. Auf diesem Online-Marktplatz für Wagen kann man sich Fahrzeuge in einer 360-Grad-Ansicht betrachten. Damit kann man sich das Wunschfahrzeug aus allen Perspektiven angucken und Modell-Highlights aus der Nähe betrachten. Zudem kann man über einen Konfigurator sein Fahrzeug nach seinen Wünschen zusammenstellen. Man kann Extras wie Felgen, Sitze oder Lackierung individuell auswählen. Fahrzeuge aller Hersteller kann man somit konfigurieren und vergleichen und aktuelle Angebote von geprüften Händlern erhalten. Darüber hinaus sind auf der Website Wort- und Video-Beiträge von Experten zu finden, als auch die Bewertungen anderer Autofahrer oder aber Details zu Kundenbewertungen und interessante Nachrichtenartikel.

Wir sind die Experten für Marketing auf der Google Plattform. Seit 15 Jahren sorgen wir für mehr Sichtbarkeit von Webseiten und setzen spannende Kundenprojekte um. Als kompetenter Partner für SEO setzen wir auf Professionalität und Performance. Ein internationales Kundenportfolio und eine hohe Branchenvielfalt halten jeden Tag neue Herausforderungen bereit, denen wir uns mit Begeisterung stellen.

Kontakt
UnitedAds GmbH
Alex Sperber
Schwaige 13
82319 Starnberg
08151-476232432
info@unitedads.com
https://unitedads.com