Skip to main content

alternative Antriebsart

Bundesregierung sollte Gasfahrzeuge langfristig in verkehrspolitischer Strategie verankern.

erdgascar

Die Bundesregierung sollte Gasfahrzeuge langfristig als Baustein in ihrer verkehrspolitischen Strategie verankern und ihren Förderschwerpunkt überdenken. Dies forderte der Deutsche Verband Flüssiggas e.V. (DVFG) anlässlich der ersten Regierungserklärung der neuen Großen Koalition am 21. März 2018. Sowohl die Elektromobilität selbst als auch die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos, so der DVFG-Vorsitzende Rainer Scharr, stoße hierzulande immer noch auf wenig Interesse. Der politische Spagat zwischen der Subventionierung von Ladesäulen einerseits und E-Fahrzeugen andererseits werde am Desinteresse der Verbraucher scheitern.

Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.

Autogas ist weiterhin beliebteste alternative Antriebsart in Deutschland.

Autogas ist weiterhin die mit Abstand zulassungsstärkste alternative Antriebsart auf dem deutschen Markt. Dies bestätigen die aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) zum Fahrzeugbestand. So waren am 1. Januar 2018 in Deutschland 421.283 Fahrzeuge mit Autogas-Antrieb zugelassen. Mit großem Abstand folgten die Antriebe „Hybrid“ (236.710), „Erdgas“ (75.459) und „Elektro“ (53.861). Mit 4.400 neu zugelassenen Pkw 2017 konnte Autogas außerdem ein Plus von 47,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr vorweisen.