Skip to main content

Fuhrparkverband: 24. Verbandsmeeting wird zur Web-Konferenz

Alternative zum Frühjahrs-Treffen ohne jegliche Infektionsrisiken im Web / Präsentationen zu Rechtsfragen und mehr / Großflotten-Dialog und Fachkreis Kommunal abgesagt

Fuhrparkverband: 24. Verbandsmeeting wird zur Web-Konferenz

Axel Schäfer: Das 24. Verbandsmeeting wird nicht in Nürnberg, sondern im Web stattfinden.

Mannheim, im März 2020. Der Vorstand des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement (BVF) hat unter Abwägung aller bekannten Aspekte entschieden, das ursprünglich für Ende April in Nürnberg vorgesehene Verbandsmeeting abzusagen. “Als Zeichen verantwortungsvollen Handelns verzichten wir – so leid es uns tun – auf den Termin, denn die Präsenz-Veranstaltung ist durch die aktuelle Corona-Pandemie nicht ohne Bedenken durchzuführen”, sagt BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Allerdings wird das 24. Verbandsmeeting nicht komplett ausfallen, sondern ins Internet verlegt.

“Natürlich lebt so ein Verbandsmeeting auch vom Networking und dem Gedankenaustausch in den Pausen und bei der Abendveranstaltung. Aber auch im Online-Verbandsmeeting kann mit den Referenten und Teilnehmern diskutiert werden. Ich werde das als Moderator begleiten”, sagt Schäfer. Das Programm der Webkonferenz mit wichtigen Experten-Impulsen wird gerade zusammengestellt, nächste Woche feststehen und veröffentlicht. Mit den Referenten werden noch Details zur technischen Umsetzung geklärt und abgestimmt, welche Themen sich für die Präsentation im Netz besonders eignen. Ende April können die Teilnehmer*innen dann bequem und einfach von zu Hause aus Fachinformationen und Vorträge verfolgen.

Die Präsenztermine “Großflotten-Dialog” für Fuhrparkverantwortliche mit mehr als 250 Einheiten und der Fachkreis für kommunale Fuhrparks werden nicht stattfinden. “Es werden aber Themen in unserer Webkonferenz eine Bühne haben, die auch spezielle Interessen dieser Teilnehmergruppen abdecken”, so Schäfer.

Für Mitglieder des Fuhrparkverbands wird die Teilnahme am gesamten Programm oder ausgewählten Teilen der Web-Konferenz kostenlos sein.

Immer auf dem Laufenden bleiben: www.fuhrparkverband.de

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 50.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM SE, KAEFER Isoliertechnik GmbH & Co. KG, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., SEG Sparkassen Einkaufs-Gesellschaft mbH, SAP, DB Fuhrparkservice GmbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH. Der Verband ist Mitbegründer und Mitglied der FMFE Fleet and Mobility Management Federation Europe.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Dieter Grün (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze), Bernd Kullmann (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Ideal Versicherung) und Claudia Westphal (stv. Vorsitzende, Fuhrparkleiterin Beiersdorf). Geschäftsführer ist Axel Schäfer.

Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Firmenkontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de

Pressekontakt
Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
Axel Schäfer
Am Oberen Luisenpark 22
68165 Mannheim
0621-76 21 63 53
presse@fuhrparkverband.de
https://www.fuhrparkverband.de