Restwertriesen: Subaru XV auf dem Siegertreppchen

Der Subaru XV hinterlässt nicht nur bei den Restwerten einen positiv bleibenden Eindruck. Quellenangabe: „obs/Subaru“

Friedberg (ots) – Bronze für den Subaru XV: Das Crossover-SUV konnte bei den „Restwertriesen 2021“ mit einem sehr guten Ergebnis punkten. Laut den Restwertexperten von bähr & fess forecasts beträgt der absolute Wertverlust für den Subaru XV 1.6i mit einem Neupreis von 19.990 Euro nach vier Jahren 9.695 Euro. Damit landet der sportliche Allradler in der Kategorie „Mittelgroße SUV“ auf dem dritten Platz.

Der Subaru XV ist kompakt in den Abmessungen und kombiniert klassische SUV-Eigenschaften mit dem für die Marke typischen permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD. Dadurch macht das Modell sowohl in der Stadt als auch auf dem Land eine glänzende Figur. Bereits in der jetzt bewerteten Einstiegsvariante „Trend“ mit Fünfgang-Schaltgetriebe überzeugt das Crossover-SUV zudem mit einer umfangreichen Serienausstattung – darunter eine Sitzheizung vorne, eine Stop & Go-Startautomatik sowie eine Freisprechanlage für Mobiltelefone mit Lenkradbedientasten und Spracherkennung.

Die Studie „Restwertriesen“ ermittelt die Wertstabilität von Fahrzeugen bei einem Kauf im Frühjahr 2017 und einem Wiederverkauf im Frühjahr 2021. In Zusammenarbeit mit Focus Online veröffentlicht bähr & fess forecasts neben den Modellen mit dem geringsten absoluten Wertverlust in Euro auch die Fahrzeuge mit dem höchsten prozentualen Restwert.

Pressekontakt:

Subaru Deutschland GmbH
Andrea Wolf, Unternehmenskommunikation
Telefon: 06031-60 61 80
Email: andrea.wolf@subaru.de

Teile den Beitrag:

Das könnte Dich auch interessieren