GET rät: Jetzt die Winterschäden auf Straßen beheben!

GET gibt Tipps, worauf Sie achten sollten

GET rät: Jetzt die Winterschäden auf Straßen beheben!

GET plädiert für sichere Straßen: Frostschäden an Straßen und Abdeckungen zügig beheben

Die Entwässerungsexperten der GET haben festgestellt: Der Winter hat an vielen Straßen Spuren hinterlassen. Eis, Schnee und Salz haben ganze Arbeit geleistet. Wer die Risse, defekte Schachtabdeckungen und Schlaglöcher nicht sieht, der hört und spürt sie. Autofahrer, die von Loch zu Loch holpern, Radfahrer, die versuchen auszuweichen und Anwohner, die sich über das klack-klack beschweren.

Die Winterschäden sind unterschiedlich. Wie stark die Frostschäden sind, ist abhängig von der Qualität und Verarbeitung der Produkte, von ihrer Verkehrsbelastung und davon, wie viele Wechsel von Frost- und Tauperioden der Winter mit sich brachte.

Laut GET sind die hauptsächlichen Winterschäden:

-Risse und abgeplatzte Betonpartien auf den Schachtabdeckungen
-Abgesunkene Abdeckungen und Aufsätze, z.B. durch einen angegriffenen und defekten Schachtunterbau
-Risse im Umfeld von Schachtabdeckungen
-Hochstehende Abdeckungen und Aufsätze durch defekten Straßenbelag im Einbaubereich
-Schlaglöcher und Risse in der Straße.

Was ist zu tun?

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik rät, defekte Straßen zügig zu reparieren. Das dient der Verkehrssicherheit. Auch beschädigte Deckel und Schachtabdeckungen müssen ausgetauscht werden.
Ebenso sind Risse und Absenkungen im Umfeld von Schachtabdeckungen Straßenschäden, die man beheben sollte. Wichtig ist dabei, dass sorgfältig gearbeitet wird und der Straßenbelag sauber und bündig mit den Schachtabdeckungen verbunden wird.

Der Blick in den Schacht

Bei defekten Schachtabdeckungen und eingesunkenen Abdeckungen oder Aufsätzen lohnt es sich, auch einen Blick auf den Unterbau, also den Schachtaufbau, zu werfen. Vor allem, wenn Straßen und Abdeckungen stark belastet werden, ist es möglich, dass der Winter mit Niederschlägen und Kälte auch im Untergrund zugeschlagen hat. Dann muss der Schacht repariert werden. Damit er seiner eigentlichen Aufgabe wirksam nachkommen kann.

Lange Lebensdauer für Schachtabdeckungen mit RAL-GZ

Sollen die neuen Schachtabdeckungen die nächsten zehn Jahre Bestand haben, lohnt es sich, auf Qualität zu achten. Ein wichtiger Anhaltspunkt für Qualität ist bei Schachtabdeckungen das Gütezeichen RAL-GZ 692. So muss der Beton von Produkten mit RAL-GZ 692, die in der Verkehrsfläche liegen, hohe Anforderungen erfüllen: Er muss nachweislich winterfest sein, also zahlreiche Frost-Tau-Wechsel überstehen und Salzwasserangriffe überleben. Er muss nach DIN EN 1338 druckstabil sein und der Festigkeitsklasse C35/45 entsprechen. Außerdem darf für Produkte mit RAL-GZ 692 nur hochwertiger Beton nach DIN 4281 mit einem Wasserzementwert von kleiner oder gleich 0,5 verwendet werden. Darüber hinaus müssen diese Produkte die Anforderungen der DIN 1045:1988-7 und die Betongüte XF4 einhalten.

Sparen mit Qualitätsprodukten

Der nächste Winter kommt bestimmt. Wie kalt und wechselhaft er wird, darauf haben wir keinen Einfluss. Wohl aber auf die eingesetzten Produkte, auf die Qualität der Verarbeitung von Schacht, Schachtabdeckung und Straßenbelag. Wer hier nur schnell-schnell und billig repariert, zahlt am Ende drauf.
Produkte mit RAL-GZ 692 sorgen für eine nachhaltige, wirksame und langlebige Straßenentwässerung. Außerdem sehen einwandfreie Straßen besser aus und gewährleisten die Verkehrssicherheit, Anwohner werden nicht belästigt.
Mehr Informationen zur Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik und zum Thema finden Sie unter:
– http://www.get-guete.de
-GET-Kompakt-Info Nr. 21: http://www.fv-get.de/fileadmin/user_upload/Downloads/GET-Printmedien/GET-Kompakt-Info_21-2017-Web.pdf
-RAL-GZ 692 (Kanalguss): http://www.fv-get.de/fileadmin/user_upload/Qualitaet_Guetesicherung/RAL-Guetezeichen/GET_RAL-GZ-692_Kanalguss.pdf

Die Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V. (GET) ist eine RAL-Gütegemeinschaft. GET engagiert sich für Qualität, Sicherheit, Umweltverträglichkeit von Produkten der Entwässerungstechnik. GET-Mitglieder sind führende Hersteller und Experten der Entwässerungstechnik, Fachverbände, Prüfinstitute und weitere, anerkannte Fachleute. GET vergibt die RAL Gütezeichen RAL-GZ 692 „Kanalguss“, RAL-GZ 693 „Abscheideranlagen“ und RAL-GZ 694 „Gebäudeentwässerung“. RAL Gütezeichen helfen, richtige Kaufentscheidungen zu treffen. Trägt ein Produkt im Bereich Kanalguss das Gütezeichen RAL-GZ 692, bei Abscheideranlagen das RAL-GZ 693 und im Bereich der Gebäudeentwässerung das RAL-GZ 694, so weist es damit eine besondere, geprüfte und nachvollziehbare Qualität, Langlebigkeit und ein hohes Sicherheitsniveau nach.

Firmenkontakt
GET Gütegemeinschaft Entwässerungstechnik e.V.
Dipl.-Ing. Ulrich Bachon
Wilhelmstr. 59
65582 Diez / Lahn
+49 (0) 6432 9368-0
info@fv-get.de
http://www.get-guete.de

Pressekontakt
Ah! Albrecht PR
Angelika Albrecht
Zeller Str. 1
53175 Bonn
0228 28634496
info@albrecht-pr.de

Home

Das könnte Sie auch interessieren: