Frühjahrsputz – Ihr Auto wird es Ihnen danken

Nein, es liegt kein Irrtum vor. Es ist tatsächlich Frühling, auch,

Frühjahrsputz fotolia©Jana Schonknecht

wenn es partiell wie der Winter scheint. Trotzdem ist nun kein Dauerfrost mehr zu erwarten. Also Zeit, nicht nur dem Haushalt, sondern auch dem Auto eine Frischzellenkur, den Frühjahrsputz, zu gönnen.

Angefangen natürlich mit den Reifen. Wer auf der ganz sicheren Seite sein wollte, musste mit dem Wechseln von Winter- auf Sommerreifen bis zum 1. Mai warten. Insbesondere Unternehmen, die eine große Fahrzeugflotte haben und ihren Mitarbeitern einen Firmenwagen stellen, haben den späten Wechsel oft vertraglich geregelt. Wer also noch keinen Termin dafür hatte – los geht’s jetzt!

Auch der Unterboden, die Radkästen und vielleicht sogar der Motor freuen sich über eine gründliche Reinigung von Salzresten, Splitt und anderen Winterüberbleibseln. Eine gründliche Vorwäsche, die man normalerweise vielleicht sonst nicht macht, hilft bei der sorgfältigen Entfernung etwaiger Rückstände. Die anschließende Politur lässt Ihr Fahrzeug blitzblank werden. Kleine Lackschädenkönnen gut repariert werden.

Im vergangenen Winter hatte man es relativ häufig mit zugefrorenen Front-, Rück- und Seitenscheiben zu tun. Die Scheibenwischer haben unter Schnee und Eis gelitten. Nichts ist so wichtig wie der richtige Durchblick – wenn die Scheibenwischer also schmieren und den Mairegen nicht vernünftig wegwischen, dann ist es Zeit für neue Wischerblätter. Unabhängig vom Winter werden die Gummilippen mit der Zeit porös und sollten ohnehin ab und an erneuert werden. Wenn der Wischwasserbehälter aufgefüllt werden muss, darf nun auf Zusatz von speziellem Scheibenfrostschutz verzichtet werden. Stattdessen fliegen wieder tausende kleine Insekten in der Luft herum und landen dementsprechend oft auf der Frontscheibe. Ein Zusatz im Wasser zur Insektenreinigung ist daher jetzt sinnvoller.

Wer hat noch Ballast im Kofferraum, den man im Frühjahr und Sommer definitiv nicht benötigt? Z. B. Schneeketten? Oder sogar den schweren Sandsack, der einem Auto mit Hinterradantrieb die nötige Achslast und somit bessere Traktion auf der Straße verschafft? Raus damit, jedes unnötige Kilo sorgt für einen höheren Spritverbrauch.

Kleiner Tipp, wenn die Restfeuchtigkeit, die man durch nasse oder vollgeschneite Schuhe, Regenschirme, feuchte Jacken und Mäntel ins Auto geschleppt hat, nicht weichen will: Omas Hausmittelchen helfen auch hier. Am Tag vor der großen Grundreinigung des Autos können mit feinem Katzensand gefüllte alte Socken helfen! Platzieren Sie sie auf Fussmatten rund im Auto, und der Katzensand kann die Feuchtigkeit gut aufsaugen. Das funktioniert natürlich auch mit anderen saugfähigen Materialien wie alten Zeitungen.

Zuguterletzt freuen sich auch Dichtungen an Türen und Fenstern über eine gründliche Reinigung mit warmem Wasser und einem Lappen. Fährt sich doch viel besser mit einem sauberen Auto, oder? Und der Werterhaltung dient das Ganze auch noch!

Firma:
Unfall & Lackier Zentrum Neubauer GmbH
Boschstraße 15
21423 Winsen (Luhe)

Tel.: 04171 – 60 750-0
Fax: 04171 – 64554

eMail: info@unfall-neubauer.de
www.unfall-neubauer.de

Pressekontakt:
LL – Werbeagentur Hamburg
Semperstrasse 73
D-22303 Hamburg

Tel.: 040 – 69 65 96 96
Fax: 040 – 69 69 13 53

eMail: info@ll-werbeagentur-hamburg.de
www.ll-werbeagentur-hamburg.de

Teile den Beitrag:

Das könnte Dich auch interessieren